Spiritualität in der digitalen Welt

Wer beschäftigt sich nicht mit der Frage nach dem Sinn des Lebens? Warum sind wir hier? Was ist unsere Bestimmung? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Gibt...

379
379

Wer beschäftigt sich nicht mit der Frage nach dem Sinn des Lebens? Warum sind wir hier? Was ist unsere Bestimmung? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Gibt es Gott? Der Mensch sucht bereits schon Ewigkeiten nach scheinbar nicht zu findende Antworten – und muss sich nun auch die Frage stellen, wie er mit der Entwicklung des Lebens, das auf dem Planeten beobachtet werden kann, umgehen soll. Denn nun finden immer mehr Menschen in sozialen Netzwerken wie auch Chats Orte der Spiritualität. Heute gibt es schon einige Initiativen, die die Möglichkeit bereitstellen, sich online über Glaubenserfahrungen auszutauschen.

Doch die Digitalisierung bringt nicht nur Vorteile mit sich. Jede Entwicklung muss natürlich auch kritisch begutachtet werden. Denn es geht um persönliche Daten, um Beeinflussungsmöglichkeiten sowie auch der möglichen Suchtgefahr und einer neuen im Netz stattfindenden Kommunikationskultur, die nicht unbedingt gutgeheißen werden muss. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, Theologe wie Seelsorger, hat sich mit den wesentlichen Fragen, die sich rund um das Thema Digitalisierung drehen, befasst und seine Erkenntnisse in dem Buch „Digital Mensch bleiben“ veröffentlicht.

Macht uns die Digitalisierung tatsächlich unsterblich?

Nun scheint die Digitalisierung also zur Chefsache geworden zu sein. Nicht nur, wenn man sich die Entscheidungen der Bundesregierung ansieht, mit der Blockchain Strategie nun dafür sorgen zu wollen, das Land nun verstärkt mit digitalen Währungen sowie auch der Technologie dahinter vertraut zu machen, sondern auch dann, wenn man sich mit den neuesten Aussagen von Dr. Volker Jung befasst. Denn der Kirchenpräsident der EKHN befasst sich nun auch mit diesem, vor allem für die Kirche, recht schwierigem Thema.

Dr. Jung weiß, dass die analoge Begegnung zwischen den Menschen unersetzbar ist – jedoch besteht die Möglichkeit der digitalen Ergänzung. So können beispielsweise Menschen eingebunden werden, die ansonsten keine Möglichkeit hätten, am Gesellschaftsleben teilhaben zu können.

Gerne wird dabei auf den Historiker Yuval Noah Harari hingewiesen. Dieser hat schlussendlich die These aufgestellt, dass der Mensch durch die Digitalisierung unsterblich werden kann. Jedoch weiß man anhand der gemachten Erfahrungen aber auch, dass immer dann, wenn ein Mensch versucht hat, den Himmel auf der Erde zu schaffen, am Ende die Hölle erzeugt wurde.

Digitalisierung bringt zahlreiche Vorteile und aber auch Gefahren mit sich

Die Digitalisierung sollte keinesfalls unterschätzt werden. Natürlich gibt es ein paar zu hinterfragende Entwicklungen, doch letztendlich überwiegen wohl doch die Vorteile. Dass sich nun auch die Kirche mit dem Thema befasst, ist keine Überraschung. Denn auch hier kann man profitieren – sofern man rechtzeitig auf die Entwicklungen reagiert und sich nicht davor verschließt.

Aber nicht nur Theologen wie Dr. Jung befassen sich mit der Digitalisierung und den erwachsenden Möglichkeiten. Natürlich gibt es auch Wahrsager wie Kartenleger, die vermehrt auf den Zug aufspringen und ihre Dienste nun auch im Internet anbieten. Heute kann man mit Wahrsagern auch über Chat Kontakt aufnehmen, sodass man nicht einmal mehr die eigenen vier Wände verlassen muss. Selbst das Kartenlegen, beispielsweise Tarot, ist heute online möglich.

Noch befindet sich die Digitalisierung am Anfang einer langen Reise

Die Digitalisierung verändert das gesamte Leben. Nicht nur, dass der Mensch stets online und erreichbar ist, haben sich auch die Arbeitsgewohnheiten sowie aber auch das Angebot an Jobs verändert; nun gibt es auch noch Veränderungen im Bereich der Religion wie Spiritualität. Und die Digitalisierung ist wohl noch lange nicht am Ende angekommen.

Fakt ist: Man darf keinesfalls die Augen verschließen, sondern sollte mit der Zeit gehen – auch wenn es ein paar Punkte gibt, die durchaus kritisch angemerkt werden können. Denn auch wenn die Digitalisierung zahlreiche Vorteile mit sich bringt, so sind die Gefahren nicht außer Acht zu lassen.

Fotos: Pixabay.com

In this article