Spürnasen finden Einbrecher in Müllcontainer

Ein besonders rabiater Einbrecher hatte es in der Nacht zu Montag auf einen Fahrradladen an der Rauschwalder Straße in Görlitz abgesehen. Der zunächst unbekannte Mann fuhr mit einem...

876
876

Ein besonders rabiater Einbrecher hatte es in der Nacht zu Montag auf einen Fahrradladen an der Rauschwalder Straße in Görlitz abgesehen. Der zunächst unbekannte Mann fuhr mit einem roten Polo durch die Eingangstür und gelangte so in das Geschäft.

Aber von Beginn an: Der Einbruchsplan begann offenbar bereits am Tag zuvor. Am Sonntagmorgen stellte der Besitzer eines VW Polo an der Hans-Beimler-Straße in Görlitz das Fehlen seines Wagens fest. Dasselbe Auto nutzte anschließend der Täter, um die Tür zum Fahrradgeschäft zu zerstören. Er riss die Kasse aus ihrer Halterung und nahm sie mit. Doch dem nicht genug. Wenig später kehrte er an den Ort des Geschehens zurück und entwendete noch ein Fahrrad im Wert von rund 3.000 Euro. Sofort eingesetzte Beamte begaben sich auf die Suche nach dem Einbrecher. Spürnasen der Polizeihundestaffel Görlitz fanden den Langfinger schließlich in einem Restmüllcontainer. Es handelte sich um einen 34-Jährigen, welcher während seiner Tat unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und als kleines i-Tüpfelchen auch keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und übergaben das Diebesgut an den rechtmäßigen Besitzer.

Quelle + Foto: Polizeibericht Görlitz

In this article