Sturmtief „IGNATZ“ fegte durch Stadtgebiet Bautzen

Ab dem Mittag des 21. Oktobers 2021 nahm das Einsatzgeschehen für die Bautzener Berufsfeuerwehr stetig zu. In diesem Zuge wurde auch die Einsatzzentrale auf der Hauptfeuerwache eingerichtet und...

295
295

Ab dem Mittag des 21. Oktobers 2021 nahm das Einsatzgeschehen für die Bautzener Berufsfeuerwehr stetig zu. In diesem Zuge wurde auch die Einsatzzentrale auf der Hauptfeuerwache eingerichtet und mit drei Mann besetzt. Durch die Integrierte Regionalleitstelle Ostsachsen wurden die Einsatzmeldungen an die Berufsfeuerwehr weitergeleitet und durch die Zentrale entsprechend auf die Kräfte verteilt.
Neben der Berufsfeuerwehr waren auch 33 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bautzen- Mitte, Kleinwelka und Salzenforst im Einsatz. Die insgesamt 20 Einsatzstellen verteilten sich über das gesamte Stadtgebiet, dabei gab es keine örtlichen Schwerpunkte. Hauptsächlich mussten Bäume von Straßen geräumt werden. Außerdem gab es mehrere Beschädigungen von Dächern.
Auf einem Haus der Daimlerschule wurde beispielsweise das Dach vom Wind heruntergerissen. Auf der Dresdener Straße beschädigten herabfallende Dachziegel bereits parkende PKW und gefährdeten erheblich den Verkehr. Während einer kurzen Vollsperrung konnte die Gefahr beseitigt werden. Auf der Löbauer Straße stürzte ein großer Baum um, welcher nur knapp ein nebenstehendes Gebäude verfehlte. Die Feuerwehr sicherte den Bereich ab. Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand. Bis 19.00 Uhr waren alle gemeldeten Fälle abgearbeitet.

In this article