Die besten Staplerfahrer aus der Lausitz

Über 600 Zuschauer verfolgten in Haan bei der Klaus Pahlke GmbH & Co. Fördertechnik KG, wie die 4 Fahrerinnen und 79 Fahrer Höchstleistungen auf dem Stapler absolvierten. Maik...

1246
1246
Über 600 Zuschauer verfolgten in Haan bei der Klaus Pahlke GmbH & Co. Fördertechnik KG, wie die 4 Fahrerinnen und 79 Fahrer Höchstleistungen auf dem Stapler absolvierten.
Über 600 Zuschauer verfolgten in Haan bei der Klaus Pahlke GmbH & Co. Fördertechnik KG, wie die 4 Fahrerinnen und 79 Fahrer Höchstleistungen auf dem Stapler absolvierten.

Maik Hillmann aus Lohsa und Raphael Gäbeler aus Finsterwalde nehmen vom 18. bis 20. September 2014 beim StaplerCup, den Meisterschaften der Staplerfahrer, in Aschaffenburg teil. Mit etwas Glück können sie sich sogar für die erste Weltmeisterschaft qualifizieren.

Vom 18. bis 20. September kämpfen auf dem Aschaffenburger Schlossplatz die besten Staplerfahrer der Welt um die Titel Deutscher Meister, Firmen-Team-Meister, Team-WM und erstmalig auch um den Weltmeistertitel für Einzelfahrer.

Durch einen Sieg bei der Regionalmeisterschaft in Kolkwitz-Krieschow bei der L. Diezte & Sohn Fördertechnik GmbH qualifizierten sich Maik Hillmann von der TSS Transporte und Speditionsgesellschaft mbH, Spremberg, und Raphael Gäbeler von der Intier Automotive Interiors Germany GmbH, Massen, mit ausgezeichneten Parcourszeiten für die Finalrunde in Aschaffenburg und sind nun zwei von über 150 Staplerprofis, die bei dem wichtigsten Event der Logistikbranche in den Startlöchern stehen dürfen. Beide Fahrer hatten sich auch im Vorjahr für das Finale der Deutschen Meisterschaft in Aschaffenburg qualifizieren können, mussten sich jedoch in der Vorrunde den Kollegen geschlagen geben.

Bei den Meisterschaften der Staplerfahrer geht es darum, mit einem Gabel- oder Schubmaststapler mit größter Präzision und in schnellstmöglicher Zeit Geschicklichkeitsaufgaben zu lösen, die dem Arbeitsalltag eines Gabelstaplerfahrers nachempfunden sind. Dazu gehört millimetergenaues Stapeln von Kisten oder behutsames Transportieren von Behältnissen mit Flüssigkeiten ebenso wie wendiges Manövrieren auf engstem Raum. An dem Wettbewerb, bei dem außerdem die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften zur Vermeidung von Arbeitsunfällen eine wichtige Rolle spielt, dürfen nur Fahrer mit Gabelstaplerführerschein teilnehmen.

Bereits seit 10 Jahren wird in Aschaffenburg jährlich der fähigste Staplerfahrer Deutschlands gesucht. Seit 2007 nehmen auch Gabelstapler-Profis aus ganz Europa an einer Team-Meisterschaft teil. Anlässlich des Jubiläums wird 2014 auf dem Aschaffenburger Schlossplatz die erste Einzelweltmeisterschaft ausgetragen; hunderte Fahrer kämpften in den vergangenen Monaten weltweit um die Qualifikation. Gelingen Hillmann oder Gäbeler am Samstag bei der Deutschen Meisterschaft unschlagbar gute Vorrundenzeiten, sichern sie sich beste Chancen, auch bei der direkt im Anschluss stattfindenden Weltmeisterschaft antreten zu können.

Der StaplerCup lockt jedes Jahr an die 15.000 Besucher in die Aschaffenburger Innenstadt. Rund um die StaplerCup-Arena präsentieren sich Partnerunternehmen des Veranstalters Linde Material Handling sowie Firmen aus der Region mit Infotainment-Angeboten, Gewinnspielen und Mitmachaktionen. Zusätzlich bietet die sogenannte ChampionsExpo den Besuchern ein abwechslungsreiches Kinderprogramm und verschiedene Imbissstationen.

Auch Interessant

In diesem Beitrag