Zeman wird weiterhin wegen Dehydrierung und Erschöpfung im Krankenhaus behandelt