Die Staatsausgaben für Wissenschaft und Forschung werden im kommenden Jahr nicht wie geplant gesenkt, sondern um 1,9 Milliarden Kronen (74 Millionen Euro) aufgestockt.