Leiter der Staatskanzlei soll gegen finanzielle Interessen der EU verstoßen haben