Ein Gesetzesbeschluss vom 5. März 1871 machte die erste standesamtliche Trauung im Altstädter Rathaus in Prag möglich. Bis dahin konnte nur kirchlich geheiratet werden.