Reisebüro-Verband fordert Staat zu mehr Hilfe aus, ansonsten steigt die Entlassungswelle