Budissa holt 3 Punkte am ersten Advent

3:1 gewinnt Budissa Bautzen am Ende gegen die VSG Altglienicke. Die erste Halbzeit kamen die Gäste aus der Bundeshauptstadt besser ins Spiel und überzeugten durch gute Kombinationen. Was...

625
625

3:1 gewinnt Budissa Bautzen am Ende gegen die VSG Altglienicke. Die erste Halbzeit kamen die Gäste aus der Bundeshauptstadt besser ins Spiel und überzeugten durch gute Kombinationen. Was fehlte waren die Torchancen auf Seiten der Altglienicker, die ein gut formatierte Budissa-Abwehr nicht zuließ. Lediglich ein Schuss von Sanogo aus gut 20 Metern, der auf dem oberen Tornetz landete war zu verzeichnen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Budissen dann die Möglichkeit zum Führungstreffer, aber Bönisch schießt aus elf Metern knapp am linken Pfosten vorbei.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte blieben Tormöglichkeiten vor den rund 300 Zuschauern weiterhin Mangelware. Budissa spielte jetzt aber aggressiver und mit mehr Druck in Richtung des Gästetores. Als viele schon mit einem 0:0 rechneten, nutzen plötzlich beide Teams die Chancen um auch Tore zu machen. Den Anfang machte Josef Müller für Budissa in der 75. Minute, der nach einem Eckball am 5-Meter-Raum vollkommen frei steht und aus Nahdistanz zum 1:0 einschiebt. Nur 10 Minuten später kommt der gerade eingewechselte Norman Kloß an der Strafraumgrenze an den Ball und lässt mit einem platzierten Schuss in die linke untere Ecke den Berliner Schlussmann Rickert keine Abwehrchance. Budissa jetzt im Rausch, den in der 88. Minute klingelte es wieder im Tor der VSG Altglienicke. Paul Milde schließt seinen Alleingang von der Mittellinie mit dem 3:0 ab. Aber auch die Altglienicker wollten noch was zum Spiel beitragen und so zimmerte Pütt in der 90. Minute den Ball aus 5 Metern volley unter die Latte. Mehr als Ergebniskosmetik war das aber nicht mehr, denn kurz darauf pfiff Schiedsrichter Prager die Partie ab und die Budissen können einen erfolgreichen ersten Advent feiern.

Torfolge:

1:0 (75.) Müller

2:0 (85.) Kloß

3:0 (88.) Milde

3:1 (90.) Pütt

Zuschauer: 264

Text: Andreas Lischke, Foto: Torsten Zettl

Auch Interessant

In diesem Beitrag