433 neue Lehrverträge im Landkreis Bautzen

Positiver Trend hält an: Handwerk verzeichnet erneut Zuwachs bei Lehrlingszahlen. Die positive Stimmung beim Thema Ausbildung und Nachwuchsgewinnung im ostsächsischen Handwerk hält an: 1.927 neue Lehrverträge konnten zum...

533
533
August-Förster_Löbau_Azubi

Positiver Trend hält an: Handwerk verzeichnet erneut Zuwachs bei Lehrlingszahlen.

Die positive Stimmung beim Thema Ausbildung und Nachwuchsgewinnung im ostsächsischen Handwerk hält an: 1.927 neue Lehrverträge konnten zum Jahresende 2015 für den Kammerbezirk Dresden vermeldet werden – ein leichtes Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit kann bereits im dritten Jahr in Folge ein Zuwachs bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen verzeichnet werden. Knapp 28 Prozent der neuen Lehrlinge (534) entfallen auf Frauen. Im Vergleich zum Jahresende 2014 beläuft sich der Zuwachs bei den weiblichen Auszubildenden auf ein Plus von vier Prozent.

Einen leichten Anstieg gibt es auch bei den neu abgeschlossenen Lehrverträgen im Landkreis Bautzen. Hier schlossen  im Jahr 2015 insgesamt 433 junge Menschen einen Ausbildungsvertrag mit Handwerksbetrieben ab. Das sind drei Verträge bzw. 0,7 Prozent mehr als im Vergleich zu 2014. Leicht gestiegen ist auch die Zahl weiblicher Auszubildenden von 106 im Jahr 2014 auf 111 in 2015. Damit liegt der Frauenanteil bei den neuen Lehrlingen mit knapp 25,6 Prozent knapp unter dem Kammerdurchschnitt.

Die Top-Fünf der beliebtesten Berufe im Landkreis Bautzen waren in 2015 Kraftfahrzeugmechatroniker (48 neue Ausbildungsverträge), Elektroniker (38), Friseure (33), Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung und Klimatechnik (27) sowie Tischler (23).

„Eine frühzeitige, gute und umfangreiche Berufsorientierung ist dabei das A und O – auch um Lehrabbrüche zu vermeiden.“ so Dr. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden.

Eine erste Gelegenheit dazu bietet sich vom 22. bis 24. Januar auf der Messe „KarriereStart“ in Dresden.

Auch Interessant

In diesem Beitrag