Altes und Neues aus Demitz-Thumitz

Im Jahre 1898 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Demitz und Thumitz zur Gemeinde Demitz-Thumitz zusammen. Beide Ortsnamen sind slawischen Ursprungs. Bis ins frühe 20. Jahrhundert gehörten...

2338
2338

Im Jahre 1898 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Demitz und Thumitz zur Gemeinde Demitz-Thumitz zusammen. Beide Ortsnamen sind slawischen Ursprungs. Bis ins frühe 20. Jahrhundert gehörten die beiden Orte zum obersorbischen Sprachgebiet. Im Jahre 1413 kam Demitz unter die Herrschaft des Klosters St. Marienstern. Die Gemeinde mit ihren 9 Ortsteilen liegt am Fuß des Klosterberges (Höhe von 394,3 Meter N.N.), dem Westausläufer des Lausitzer Berglandes, und im Lausitzer Gefilde.

Schloss Pohla vor 1860.
Schloss Pohla vor 1860.
Schloss Rothnaußlitz (das Taubenhaus gibt es noch) vor 1860.
Schloss Rothnaußlitz (das Taubenhaus gibt es noch) vor 1860.
Schloß Rothnausslitz im April 2016
Schloß Rothnaußlitz im April 2016. Foto: BautzenerBote
Blick vom Viadukt um 1906.
Blick vom Viadukt um 1906.

In den Jahren 1844 bis 1846 wurde durch die Sächsisch-Schlesische Eisenbahngesellschaft die Bahnstrecke Dresden–Görlitz auch durch Demitz gebaut.

Berggasthof Klosterberg 1909. Am 6.5.1945 gesprengt.
Berggasthof Klosterberg 1909. Am 6.5.1945 gesprengt.
Altes Postamt Aufnahme 1912.
Altes Postamt Aufnahme 1912.
Gasthof Kmoch um 1912.
Gasthof Kmoch um 1912.
Alte Schule von Demitz-Thumitz.
Alte Schule von Demitz-Thumitz.
Alter Bauverein (Heinrich-Heine-Straße) Architektenzeichnung von 1913.
Alter Bauverein (Heinrich-Heine-Straße) Architektenzeichnung von 1913.
Gasthof Sächsischer Reiter im Ortsteil Wölkau um 1915.
Gasthof Sächsischer Reiter im Ortsteil Wölkau um 1915.

Beim Hochwasser 1958 wurde der Gasthof vollkommen überflutet.

Der verfallende Gasthof Sächsischer Reiter im Ortsteil Wölkau im April 2016.
Der verfallende Gasthof Sächsischer Reiter im Ortsteil Wölkau im April 2016.
Bahnhof von Demitz-Thumitz um 1930.
Bahnhof von Demitz-Thumitz um 1930.
Bahnhofsgebäude April 2016.
Bahnhofsgebäude April 2016.
Viadukt, am 21.4.1945 gesprengt, Wiederaufbau eingleisig 1945/46.
Viadukt, am 21.4.1945 gesprengt, Wiederaufbau eingleisig 1945/46.
Foto vom Hochwasser am 15.7.1951.
Foto vom Hochwasser am 15.7.1951.

1951 gab es ein schweres Hochwasser in Demitz-Thumitz. Im Ortsteil Demitz bis zum Steinsägewerk Mildner standen die am Schwarzwasser gelegenen Grundstücke bis zu einem Meter tief unter Wasser. Infolge dieses Hochwassers wurde 1952 mit dem Bau eines Rückhaltebeckens bei Karlsdorf begonnen.

Schloss vom Thumitz um 1975.
Schloss vom Thumitz um 1975.

 

Dorfplatz um 1976.
Dorfplatz um 1976.
Dorfplatz von Demitz-Thumitz im April 2016.
Dorfplatz von Demitz-Thumitz im April 2016.

Wir danken für Zusammenarbeit. Abbildungen stammen aus den Sammlungen von Mitgliedern des Granitdorf e.V. Demitz-Thumitz.
Zusammenstellung: Jörg Nadolny

Auch Interessant

In diesem Beitrag