Baubeginn beim Infrastrukturprojekt „LUBAHN“

LUBAHN ist ein Projekt, welches im Rahmen des Fördermittelprogrammes Ziel3 gefördert wird. Projektpartner sind der ZVON, der Liberecký kraj sowie das tschechische Infrastrukturunternehmen Správa železniční dopravní cesty (SZDC)....

1166
1166
LUBAHN ist ein Projekt, welches im Rahmen des Fördermittelprogrammes Ziel3 gefördert wird. Projektpartner sind der ZVON, der Liberecký kraj sowie das tschechische Infrastrukturunternehmen Správa železniční dopravní cesty (SZDC). Foto: ZVON
LUBAHN ist ein Projekt, welches im Rahmen des Fördermittelprogrammes Ziel3 gefördert wird. Projektpartner sind der ZVON, der Liberecký kraj sowie das tschechische Infrastrukturunternehmen Správa železniční dopravní cesty (SZDC). Foto: ZVON

Mit 4 Hammerschlägen auf die Schiene fand am 18.9.2013 am Hauptbahnhof in Liberec der offizielle Baubeginn zur Sanierung des Bahnsteiges 5 statt. Der Bahnsteig wird auf 55 cm angehoben. Damit wird ein bequemes  Einsteigen für alle Fahrgäste gewährleistet. Vor allem die Barrierefreiheit für mobilitätseingeschränkte Personen verbessert sich. Noch bis zum 30.11.2013 werden die Baufahrzeuge rollen. Die Baumaßnahme ist die erste Maßnahme, die im Rahmen des deutsch – tschechischen Projektes LUBAHN begonnen wurde. Im Rahmen des Projektes werden entlang der grenzüberschreitenden Eisenbahnstrecke Seifhennersdorf – Varnsdorf – Zittau – Liberec drei Haltepunkte / Bahnhöfe attraktiver gestaltet. Ziel ist es, attraktive Zugänge zu der Eisenbahnstrecke zu schaffen, die derzeit durch den Trilex bedient wird. Weiterhin wird in Alt-Varnsdorf am alten Standort des Bahnhofes ein neuer Haltepunkt eingerichtet. Baubeginn hierzu ist der 1.10.2013. Der Bauabschnitt wird in der 43. Kalenderwoche fertig gestellt. In Mittelherwigsdorf werden der Bahnsteig 3 und der Zugangsbereich neu gestaltet. Die Planung hierfür laufen derzeit mit dem Eisenbahnbundesamt. Im September 2014 sollen auch die Bauarbeiten abgeschlossen sein. LUBAHN ist ein Projekt, welches im Rahmen des Fördermittelprogrammes Ziel3 gefördert wird. Projektpartner sind der ZVON, der Liberecký kraj sowie das tschechische Infrastrukturunternehmen Správa železniční dopravní cesty (SZDC). Ziel ist es, die Menschen im Grenzraum zusammen zu bringen und die Mobilität zwischen den Ländern zu steigern. Die Erreichbarkeit von Schulen und Einkaufszentren sowie der Übergang zum straßengebundenen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wird verbessert. Zukünftig sollen noch mehr Gäste der Region und Einwohner die Angebote des ÖPNV nutzen. Die Kosten für die Umsetzung der Bauvorhaben auf tschechischer Seite werden ca. 1,8 Mio. Euro betragen. Auf deutscher Seite fallen Kosten in Höhe von über 400.000 an.

Auch Interessant

In diesem Beitrag