Brand auf der Autobahn

Ein 53-jähriger Fahrer eines LKW Volvo war am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr, auf der BAB 4, von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs. Aus gegenwärtig ungeklärter Ursache kam es...

1247
1247

LKW_BRANDEin 53-jähriger Fahrer eines LKW Volvo war am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr, auf der BAB 4, von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs. Aus gegenwärtig ungeklärter Ursache kam es zu einem Reifenschaden vorn rechts und beim Radwechsel zu einer Verpuffung. Dabei fing ein Reifen Feuer. Dieses griff dann im weiteren Verlauf auf das Fahrerhaus über, welches komplett ausbrannte. An der Ladung, welche aus zwei leeren Containern bestand, entstand kein Schaden. Es kamen die Feuerwehren aus Rammenau, Burkau und Uhyst mit 41 Kameraden und sechs Fahrzeugen zum Einsatz. Die Autobahn musste für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde in Uhyst abgeleitet. Auf Grund auslaufender Betriebsflüssigkeiten machte sich die Reinigung der Fahrbahn notwendig. Die Bergung des zehn Monate alten Volvos war gegen 20:30 Uhr abgeschlossen. Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor, diese wird aber nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Euro betragen. Der Fahrer erlitt einen leichten Schock und musste ärztlich versorgt werden.

Auch Interessant

In diesem Beitrag