Bürogebäude niedergebrannt

In Hoyerswerda ist am Sonntag ein Bürogebäude niedergebrannt. Foto: Polizeidirektion Görlitz Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst eilten Sonntagfrüh gegen 02:15 Uhr zu einem Brand in den Hoyerswerdaer Ortsteil Zeißig....

610
610
In Hoyerswerda ist am Sonntag ein Bürogebäude niedergebrannt. Foto: Polizeidirektion Görlitz
In Hoyerswerda ist am Sonntag ein Bürogebäude niedergebrannt. Foto: Polizeidirektion Görlitz

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst eilten Sonntagfrüh gegen 02:15 Uhr zu einem Brand in den Hoyerswerdaer Ortsteil Zeißig. Hier war es aus bisher ungeklärter Ursache auf der Straße F zu einem Brandausbruch in einem Bürokomplex gekommen in welchen fünf Firmen ihren Sitz hatten.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte war bereits die erste Etage des Zweigeschossers ein Opfer der Flammen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr befand sich vor Ort. Die Löschmaßnahmen gestalteten sich schwierig. Während der Brandbekämpfung brach eine Zwischendecke durch. Desweiteren musste das Gebäude teilweise abgerissen werden. Gegen 15:00 Uhr kam dann die erlösende Nachricht, dass der Brand gelöscht werden konnte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Während der  Einsatzzeit wurden durch die Feuerwehr Messungen in der Luft vorgenommen, welche alle negativ verliefen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.

Die Kriminalpolizei war vor Ort und hat erste Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können keine Aussagen zur Brandursache gemacht werden. Ein Brandursachenermittler wird sobald es möglich ist, seine Arbeit am Brandort aufnehmen. Über die Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Angaben vor.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda, sowie die freiwilligen Feuerwehren aus Zeißig, Hoyerswerda Altstadt und Neustadt, Knappenrode, Bröthen, Wittichenau und Kamenz mit insgesamt 63 Kameraden und 18 Fahrzeugen. Auch der Kreisbrandmeister und eine Besatzung eines Rettungswagens waren vor Ort.

Auch Interessant

In diesem Beitrag