Die Kneippianer können feiern!

Die Kneippianer au Bautzen können feiern. Anlässlich des 193. Geburtstages von Pfarrer Sebastian Kneipp fand am Freitag, den 16. Mai in der gleichnamigen Kindertagesstätte in Bautzen das KNEIPPFEST...

902
902
Die Kneippianer au Bautzen können feiern.
Die Kneippianer au Bautzen können feiern.

Anlässlich des 193. Geburtstages von Pfarrer Sebastian Kneipp fand am Freitag, den 16. Mai in der gleichnamigen Kindertagesstätte in Bautzen das KNEIPPFEST statt. Bereits zum dritten Mal lud das gesamte Team die Kinder, ihre Familien und Freunde ein. Die Vorbereitungen dafür starteten bereits viele Wochen vorher. Das gemeinsame Austüfteln von Stationen, Highlights für Große und Kleine, die Planung des Ablaufs und die Vergabe von Verantwortlichkeiten, sowie das Organisieren verschiedener Sponsoren und Sachspenden lief bei den Erzieherinnen schon fast routiniert ab, schaffte aber auch Platz für neue Ideen. Auch die Eltern halfen in der Vorbereitungsphase eifrig mit, indem sie beispielsweise den Garteneinsatz mit großem Elan bewerkstelligten oder Kuchen backten. Die Kinder der acht Gruppen der Einrichtung bereiteten selbstgemachte gesunde Aufstriche, Obstspieße und Getränke vor, die an dem Festtag angeboten wurden.

Als das große Familienfest dann endlich stattfand, klappte vor und hinter den Kulissen alles wie geplant. Auch die neue Leiterin Frau Trocha absolvierte erfolgreich ihre Feuerprobe vor den Eltern mit der feierlichen Eröffnung des Fests, welche durch die Vorschulgruppe und die Musikschule Sebastian Eck musikalisch untermalt wurde.

Um die fünf Wirkprinzipien, die auf den Forschungen von Pfarrer Kneipp beruhen und nach denen sich die Konzeption der Einrichtung richtet, den Gästen erlebnisnah aufzuzeigen, fanden verschiedene Stationen statt. So wurden für die Kneippsäule Wasser Armbäder und spannende Wasserexperimente durch die Ergotherapie Morgenegg angeboten. Die Säule der Lebensordnung wurde durch entspannende Massagen und Rückengeschichten in ruhefördernder Umgebung umgesetzt. Mit Hilfe der Naturschutzstation Neschwitz errieten die Gäste verschiedene Kräuter durch Verkostungen und Riechproben. Die Kneippsäule Bewegung wurde durch die Miniolympiade, bei der sich alle Familienmitglieder in unterschiedlichster Weise einbringen konnten, versinnbildlicht. Die vorbereiteten Snacks und ein Kräutereis bildeten die Grundlage, um den Eltern gesunde Ernährung, die Spaß bereitet, näherzubringen.

Am Ende der Feierlichkeiten fanden Siegerehrungen für das Wissensquiz und die Miniolympiade statt. In den verschiedenen Kategorien Kindergartenkinder, Schulkinder, Muttis, Vatis und Familien wurden die sportlichsten Teilnehmer mit Urkunden und Preisen ausgezeichnet. Dies wurde vor allem durch die vielen Sponsoren ermöglicht. An dieser Stelle ein recht herzliches DANKESCHÖN an die folgenden Familien und ortsansässigen Firmen: Familie Hantscho, Famile Rosenberg, Familie Franzke, Sparkasse Bautzen, Filmpalast Bautzen, DAK Bautzen, Bäckerei Fehrmann, Körsetherme Kirschau, Saurierpark Kleinwelka, Irrgarten Kleinwelka, Intersport Timm, Eisdealer und Sodexo. Natürlich bedanken wir uns auch bei den Eltern, die das Team sowohl bei den Vorbereitungen als auch bei der Durchführung des Festes unterstützt haben.

Unter großen Beifall endete das Fest schließlich. Die guten Erinnerungen daran sprechen für eine Weiterführung des bereits als Tradition bezeichneten Familienfestes anlässlich des Geburtstages des Namenspatrons Pfarrer Sebastian Kneipp.

 

Theresa Raue

Auch Interessant

In diesem Beitrag