Drei Mal Theater für Familien am Ersten Advent in Bautzen

Die Suche nach Geschenken hat begonnen, die ersten Plätzchen sind aus dem Ofen gezogen, die Temperaturen fallen unter den Gefrierpunkt und jedes Jahr nehmen sich alle vor: die...

229
229

Ox und EselDie Suche nach Geschenken hat begonnen, die ersten Plätzchen sind aus dem Ofen gezogen, die Temperaturen fallen unter den Gefrierpunkt und jedes Jahr nehmen sich alle vor: die Adventszeit wird besinnlich.
Am besten, man fängt gleich am Ersten Advent damit an. Denn mit einem Besuch im Theater lässt sich die Hektik drumherum vergessen, man taucht in Märchen oder fremde Länder ein.

So steht am Ersten Advent die Premiere um 16 Uhr im Burgtheater „Weihnachten mit Pettersson und Findus“ auf dem Programm. Wie feiern Pettersson und Findus Weihnachten? Aber bei Pettersson und Findus ist nichts ganz normal und schon bei den Weihnachtsvorbereitungen geht alles schief. Pettersson hat sich den Fuß verstaucht, der Kühlschrank ist leer und der Weihnachtsbaum noch nicht geschmückt… Außerdem weiß Pettersson nicht mal, ob der Weihnachtsmann wirklich zu Findus kommt! Da muss er sich etwas einfallen lassen und verschwindet in seiner Werkstatt. Das wird sicher eine große Weihnachtsüberraschung…

Um 17 Uhr wird es tierisch im Burgtheater. Pünktlich zur Weihnachtszeit erleben „Ox & Esel“ die etwas andere, die besondere Weihnachtsgeschichte. Denn diesmal sind sie die Hauptakteure, nicht Maria und Josef. Als der Ochse nach getaner Schwerstarbeit zurück in seinen Stall kommt, findet er mitten auf seiner Mahlzeit – seinem frischen Heu – ein verpacktes schreiendes Bündel. Der hinzueilende Esel soll das Problem lösen und das Bündel entfernen. Doch wohin mit dem Findelkind? Die Eltern sind unauffindbar und draußen ist es eisekalt. Der Esel vermutet in dem Baby das Jesuskind, dem geholfen werden muss. Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte durch die Bedrohungen von außen zu einem fürsorglichen Adoptivgespann.
Ein Stück voller unerwarteter Ereignisse und überraschender Beziehungen entfaltet sich vor den kleinen und großen Zuschauern.

Ebenfalls am Ersten Advent, ist um 17 Uhr im großen Haus das Familienmusical „Eine Woche voller Samstage“ zu sehen. Das Sams ist ein respektloses, witziges, vorlautes, kindliches Wesen mit roten Haaren, Rüsselnase, mit blauen Punkten im Gesicht  und einer Vorliebe für Taucheranzüge. An einem Samstag trifft das Sams den schüchternen Herrn Taschenbier und erklärt ihn kurzerhand zu seinem Papa und zieht bei ihm ein. Taschenbiers Vermieterin, die strenge Frau Rotkohl, darf davon aber nichts erfahren. Als Herr Taschenbier entdeckt, dass sich mit Hilfe der blauen Punkte im Samsgesicht alle Wünsche erfüllen, da verändert sich sein bisheriges Leben …

Auch Interessant

In this article