Kulturinsel Einsiedel stellt Insolvenzantrag

Foto: Kulturinsel Einsiedel Das Amtsgericht Dresden hat am Donnerstag das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen von Jürgen Bergmann, dem Inhaber der Firmen Künstlerische Holzgestaltung Bergmann und Kulturinsel Einsiedel,...

673
673
Foto: Kulturinsel Einsiedel
Foto: Kulturinsel Einsiedel

Das Amtsgericht Dresden hat am Donnerstag das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen von Jürgen Bergmann, dem Inhaber der Firmen Künstlerische Holzgestaltung Bergmann und Kulturinsel Einsiedel, eröffnet. Als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den Sanierungsexperten Lars Birkigt von der Kanzlei Heumann Rechtsanwälte aus Dresden.

„Ich habe heute Mittag die Mitarbeiter über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens, den weiteren Verfahrensablauf sowie über den Stand der seit zehn Tagen fälligen Löhne informiert“, so Lars Birkigt. Er fügt hinzu: „Hinsichtlich der Lohnzahlungen bin ich bereits im Gespräch mit der Bundesagentur für Arbeit. Ich möchte eine Vorfinanzierung der fälligen Löhne durch die Bundesagentur erreichen, damit schnellstmöglich die Arbeitnehmer ihr Geld bekommen.“

Aufgrund hoher Verluste der Firma Künstlerische Holzgestaltung Bergmann hat der Inhaber am Donnerstag einen Insolvenzantrag gestellt. Die Verluste summieren sich auf mehrere hunderttausend Euro, die im Zusammenhang mit größeren Bauprojekten stehen. „Da dieses Unternehmen und die Kulturinsel Einsiedel rechtlich nicht voneinander getrennt sind, erstreckt sich das Insolvenzverfahren auch auf den Freizeitpark“, erläutert Sanierungsexperte Birkigt. Trotz des Insolvenzverfahrens gibt es jedoch keine Einschränkungen beim Freizeitpark.

„Wir werden den Geschäftsbetrieb des Freizeitparkes und des Restaurants wie gewohnt fortsetzen“, betont Lars Birkigt. Sein Ziel ist, das Unternehmen im Rahmen eines Insolvenzverfahrens zu sanieren. Der Sanierungsexperte hat in der Vergangenheit bereits verschiedene Unternehmen erfolgreich saniert, zuletzt einen Backwarenhersteller aus Großröhrsdorf mit 57 Mitarbeitern.

„Nach meinen ersten Erkenntnissen ist das Auftragsbuch der Künstlerischen Holzgestaltung sehr gut gefüllt. Deshalb muss ich zunächst prüfen, wie das Unternehmen in die Schieflage gekommen ist und wie wir diese wieder beheben“, so Lars Birkigt. Insgesamt erzielten die Holzbaufirma und der Freizeitpark 2012 einen Gesamtumsatz von rund sieben Millionen Euro.

Die Firma Künstlerische Holzgestaltung Bergmann wurde von dem aus Zittau stammenden Jürgen Bergmann am 1. Juli 1990 gegründet. Sie stellt hölzerne Unikate und thematische Spiellandschaften für Gemeinden, Zoos und Freizeitparks her. 1992 eröffnete Bergmann die Kulturinsel Einsiedel. Der 50.000 Quadratmeter große Freizeitpark in der Nähe von Görlitz wurde 2006 mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. Er beherbergt das erste deutsche Baumhaushotel.

Rechtsanwalt Lars Birkigt ist seit 2006 als Fachanwalt für Insolvenzrecht und als Insolvenzverwalter tätig. Er ist auf die Sanierung von insolventen Unternehmen spezialisiert.

Zur Kanzlei Heumann Rechtsanwälte gehören vier Rechtsanwälte und 18 Mitarbeiter. Die Kanzlei hat Büros in Dresden, Leipzig und Chemnitz. Zu den aktuell betreuten Unternehmen, die sich in der Insolvenz befinden, gehört auch die Sächsische Sandsteinwerke GmbH aus Pirna.

Auch Interessant

In diesem Beitrag