Niederlausitz wirbt für Urlaub auf dem Rad

Am kommenden Sonntag, 04. März 2012 präsentiert sich die Niederlausitz auf der Radreisemesse in Hamburg. Der Tourismusverband Niederlausitz e.V. will die Besucher für einen Radurlaub durch den Süden...

513
513

Am kommenden Sonntag, 04. März 2012 präsentiert sich die Niederlausitz auf der Radreisemesse in Hamburg. Der Tourismusverband Niederlausitz e.V. will die Besucher für einen Radurlaub durch den Süden Brandenburgs begeistern. Denn die Niederlausitz bietet mit einem dichten Radwegenetz, sieben Fernradwegen und vielen ausgezeichneten radlerfreundlichen Gastgebern optimale Bedingungen für Mehrtagestouren oder Tagesausflüge mit dem Rad. Die Gäste können sich am Stand über Fernradwege, wie die Niederlausitzer Bergbautour, den Fürst-Pückler-Weg oder den Spree- und Oder-Neiße-Radweg aber auch über thematische Radtouren informieren.
„Radwandern ist eines der starken Themen für die Region. Bevor die diesjährige Radsaison startet, nutzen wir gern die Möglichkeit uns auf Radreisemessen in ganz Deutschland zu präsentieren“, sagt Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Niederlausitz. „Am unserem Stand können wir alle Fragen rund um den Radurlaub in der Niederlausitz aus erster Hand beantworten.“ Neu im Gepäck der Touristiker sind die Broschüre „Radwandern in der Lausitz“ sowie die beiden Faltblätter zur Niederlausitzer Bergbautour und zum Fürst-Pückler-Weg.
Am 18. März 2012 besucht der Tourismusverband Niederlausitz e.V. die Radreisemesse in Frankfurt/Main, am 24. und 25. März 2012 präsentiert sich die Niederlausitz dann gemeinsam mit dem brandenburgischen Netzwerk „Aktiv in der Natur“ auf der VELOBerlin.
Die Radreisemessen in Hamburg und Frankfurt/Main finden jährlich statt und werden vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) ausgerichtet. Die VELOBerlin findet zum zweiten Mal statt.

Auch Interessant

In diesem Beitrag