Stacheliger Nachwuchs hoch zwei im Zoo Hoyerswerda

Bereits zum zweiten Mal wurden Lina und Walter, die Weißschwanzstachelschweine des Zoos Hoyerswerda, in diesem Jahr Eltern und das gleich doppelt. Gestern Nacht wurden die beiden kleinen Stachelschweine...

993
993

Bereits zum zweiten Mal wurden Lina und Walter, die Weißschwanzstachelschweine des Zoos Hoyerswerda, in diesem Jahr Eltern und das gleich doppelt. Gestern Nacht wurden die beiden kleinen Stachelschweine geboren. Erst im März dieses Jahres hatten Walter und Lina Nachwuchs bekommen. Mit seinen vier Monaten ist er jetzt schon großer Bruder und hilft mit bei der Kindererziehung. Noch ist das Geschlecht der beiden ca. 15 cm langen Stachelschweine nicht bekannt. Sie sind aber auf Grund des schönen warmen Wetters, bereits auf der Außenanlage zu sehen. Sollte mal keins zu sehen sein, gelingt es vielleicht durch die Luke am Stalleingang einen Blick auf die Familie zu erhaschen.

Die beiden Stachelschweine Lina und Walter sind seit ihrer Zusammenführung im August 2013 ein eingespieltes Elternteam. Besonders Walter achtet sehr sorgsam auf die Kleinen. Der jetzige Nachwuchs ist bereits der sechste Wurf der beiden Weißschwanzstachelschweine im Zoo Hoyerswerda.
Stachelschweindame Lina kam im August 2013 aus dem Zoo Saarbrücken nach Hoyerswerda. Und war bei der Geburt des ersten Jungtieres gerade einmal 1,5 Jahre alt und damit ungewöhnlich frühreif. Normalerweise sind Stachelschweine erst nach zwei Jahren fortpflanzungsfähig. Vater Walter ist 2002 hier im Zoo Hoyerswerda geboren.

Weißschwanzstachelschweine gehören zu der Ordnung der Nagetiere und leben in Südosteuropa, Indien und im Nahen Osten. Durch Ihre kräftigen und langen Stacheln haben sie nur wenige Feinde. Hauptfeinde sind Raubkatzen und große Greifvögel. Stachelschweine können bis zu 25 Kilo wiegen und bis zu 15 Jahre alt werden. Im Zoo auch schon mal bis zu 30 Jahre. Sie gehören zu den nachtaktiven Säugetieren. Daher ist das Sehvermögen eher schlecht ausgeprägt. Geruchsinn und Hörvermögen hingegen sind bei Stachelschweinen gut entwickelt. Sie sind auch gute Kletterer. Zur Nahrung der Stachelschweine gehören neben Früchten, Pflanzen und Wurzel auch Insekten und anderes Kleingetier. Stachelschweine leben monogam mit ihrem Nachwuchs als kleine Gruppe zusammen. Die Jungtiere werden übrigens komplett „bestachelt“ geboren. Die ersten 10-12 Tage sind die Stacheln aber noch weich und biegsam, so dass sich die Eltern keine Sorgen um engen Hautkontakt machen müssen.

Auch Interessant

In diesem Beitrag