Einschränkungen in Bischofswerda

Aufgrund des geförderten Breitbandausbaus durch die SachsenEnergie AG kommt es voraussichtlich vom Montag, dem 8. März 2021 bis Freitag, dem 26. März 2021 zu mehreren Sperrungen auf der...

290
290

Aufgrund des geförderten Breitbandausbaus durch die SachsenEnergie AG kommt es voraussichtlich vom Montag, dem 8. März 2021 bis Freitag, dem 26. März 2021 zu mehreren Sperrungen auf der Bischofsstraße. Diese betreffen den Bereich zwischen der Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße und Am Schillerplatz.

Im Zuge der Bauarbeiten wird eine vorübergehende Baustellenampel aufgestellt, die den gesamten Bereich und angrenzende Straßen abdeckt. Fußgänger werden für den Zeitraum der Sperrung ebenfalls mittels einer Ampel geführt. Weiterhin kommt es aufgrund der höheren Verkehrsumlaufzeiten, welche durch die vorübergehende Ampelregelung entstehen, zur Vollsperrung der Ausfahrt Am Schillerplatz. Anwohner können die Parkflächen Am Schillerplatz trotzdem nutzen und diesen Bereich entgegen der Einbahnstraße über die Rudolf-Breitscheid-Straße wieder verlassen.

Ebenfalls vom Montag, dem 8.März 2021, aber bis voraussichtlich Freitag, dem 30. Juli 2021, erfolgt eine Vollsperrung der Siedlerstaße. Diese betrifft vorerst den Bereich des Verbindungsweges zwischen der Schiebock-Passage und der Siedlerstraße. Der zweite Bauabschnitt erfolgt auf der Siedlerstraße zwischen den Hausnummern 20 bis 8. Der dritte Bauabschnitt erstreckt sich danach von Hausnummer 6 bis zum Knotenpunkt Putzkauer Straße. Der Fußgängerverkehr bleibt gewährleistet. Bei Fragen zur Erreichbarkeit der Häuser wird auf die bauausführende Firma Montag Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG verwiesen, diese steht vor Ort für Absprachen zur Verfügung, entsprechende Anwohnerinformationen wurden von der Baufirma bereits verteilt.

Voraussichtlich vom Montag, dem 15. März 2021, bis Freitag, dem 16. April 2021, kommt es zur Vollsperrung der inneren Bautzener Straße. Die Sperrung erfolgt im Bereich zwischen Kloster- und Brauhausgasse bis zur Hans-Volkmann-Straße. Der Fußgängerverkehr bleibt gewährleistet. Die Parkflächen in dem betreffenden Abschnitt entfallen. Außerdem wird zur Anfahrt auf den Altmarkt eine Umleitung über die Kamenzer Straße eingerichtet. Zur Sicherstellung der Parkplätze auf der Hans-Volkmann-Straße und der Befahrung dieser Straße kommt es zur Aufhebung der Einbahnstraße vom Altmarkt in Richtung Hans-Volkmann-Straße. Während der Baumaßnahmen entfallen auf der Stadtlinie B die Haltestellen Töpferei und Altmarkt. Die Busse werden über die Hellmuth-Muntschick-Straße zur Haltestelle Beethovenstraße umgeleitet.

Bei Fragen zur Erreichbarkeit der Häuser und Geschäfte wird wie an der Siedlerstraße auf die bauausführende Firma Montag Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG verwiesen.

In this article