Straßensperrungen wegen Breitbandausbaus in Bischofswerda

Aufgrund des geförderten Breitbandausbaus durch die SachsenEnergie AG kommt es – vorbehaltlich einer bautauglichen Witterung – voraussichtlich vom Mittwoch, dem 24. Februar 2021, bis Freitag, dem 30. April...

223
223

Aufgrund des geförderten Breitbandausbaus durch die SachsenEnergie AG kommt es – vorbehaltlich einer bautauglichen Witterung – voraussichtlich vom Mittwoch, dem 24. Februar 2021, bis Freitag, dem 30. April 2021 zur abschnittsweisen Vollsperrung auf der Gartenstraße. Die Beeinträchtigung betrifft den Abschnitt zwischen der Hausnummer 71 a und der Kleinen Gartenstraße.

Voraussichtlich vom Montag, dem 1. März 2021, bis Freitag, dem 19. März 2021, kommt es dann auf der Birkengasse zu einer Vollsperrung. Diese betrifft den Bereich zwischen der Herrmannstraße und der Wagnergasse. Die Zufahrt zu anliegenden Grundstücken kann in dieser Zeit aufgrund der geringen Straßenbreite nicht gewährleistet werden. Notwendige Rückfragen von Anwohnern und Anliegen sind vor Ort mit der zuständigen Baufirma, der Wärme- und Energieanlagenbau GmbH (WEA), abzuklären.

Ebenfalls ab Montag, dem 1. März 2021, aber voraussichtlich bis Freitag, dem 30. April 2021, wird auf der Süßmilchstraße der Abschnitt zwischen der Bergstraße (beim Küchenhaus Mehnert) in Richtung Paul-Kegel-Weg bis zu Hausnummer 30 voll gesperrt.

Ab Mittwoch, dem 3. März 2021, bis voraussichtlich Freitag, dem 30. April 2021, erfolgt eine Vollsperrung auf dem Paul-Kegel-Weg. Davon betroffen sind der Bereich vom Knotenpunkt Siegfried-Hedusch-Straße bis zum Knotenpunkt Friedrich-List-Straße. Der Anliegerverkehr kann nach Rücksprache mit der Firma Teichmann Bau GmbH nach Feierabend gewährleistet werden.

Die beteiligten Bauträger und -firmen sowie die Stadt Bischofswerda bitten um Beachtung und danken allen Anwohnern und Anliegern für ihr Verständnis. Eine aktuelle Übersicht über die Sperrungen zum Breitbandausbau in Bischofswerda finden alle Interessenten unter www.bischofswerda.de/aktuell-und-wissenswert/verkehr-und-baumassnahmen.html.

Der für die Breitbandarbeiten in Bischofswerda vom Landkreis Bautzen beauftragte kommunale Energieversorger SachsenEnergie hat für die zahlreichen Fragen rund um diese Baumaßnahmen ein Bürgerbüro eröffnet. Es befindet sich im städtischen Bürohaus an der Bischofstraße 18. Die Erreichbarkeit des Bürgerbüros ist aktuell ausschließlich per Mail möglich. Nach dem 7. März 2021 wird die Lage neu bewertet und entschieden, ob donnerstags zwischen 13 und 17 Uhr wieder eine Vor-Ort-Besetzung des Bürgerbüros ohne Risiken für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich ist. Wer möchte, kann sein konkretes Anliegen per Mail an das Bürgerbüro senden oder auf diesem Weg für einen späteren Zeitpunkt einen Gesprächstermin vereinbaren: Buergerbuero.BIW@SachsenEnergie.de. Die mit dem Breitbandausbau von der SachsenEnergie beauftragten Bauunternehmen werden übrigens mit Ausstellung der verkehrsrechtlichen Anordnung durch die Stadt Bischofswerda verpflichtet, betroffene Anlieger und Anwohner rechtzeitig von der Baumaßnahme zu informieren

In this article