Diakoniewerk Oberlausitz eröffnet neues Wohnheim

Wohnheim Bautzen wird bezogen. Foto: Diakoniewerk Oberlausitz e. V. In der Neusalzaer Straße in Bautzen rollen in der Woche ab dem 27. April die Umzugswagen. Das neue Wohnheim...

529
529
Wohnheim Bautzen wird bezogen. Foto: Diakoniewerk Oberlausitz e. V.
Wohnheim Bautzen wird bezogen. Foto: Diakoniewerk Oberlausitz e. V.

In der Neusalzaer Straße in Bautzen rollen in der Woche ab dem 27. April die Umzugswagen. Das neue Wohnheim kann bezogen werden.  „Beim Auspacken und Zimmer einrichten sind natürlich die zukünftigen Bewohner mitbeteiligt. Die Neugier ist sehr groß“, erklärt Heimleiter Uwe Höhmann.

Der Neubau für 40 behinderte Frauen und Männer war zwingend notwendig. Ein Umbau des Altbaus an gleicher Stelle kam nicht in Frage. Das Wohnheim in Döberkitz (Schloss Döberkitz) entspricht nicht mehr den bau- und brandschutzrechtlichen Vorschriften und wird geschlossen. Die Finanzierung für den Neubau wurde mittels Fördermitteln vom Freistaat Sachen (80%) und des Landkreises Bautzen (10%) unterstützt.

Das Haus zeichnet sich vor allem durch die rollstuhlgerechte Ausstattung mit Fahrstuhl, Einzelzimmer, modernen Sanitär- und Funktionsräumen sowie dem neuesten Standard im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen an Wohnheime aus. „Außerdem ist es von großem Vorteil, dass sich die Werkstatt für behinderte Menschen in unmittelbarer Nähe befindet. Hier arbeitet ein Großteil der Bewohner“, beschreibt Uwe Höhmann die neue Situation.  Da sich das neue Wohnheim zudem in zentraler Lage der Stadt befindet, verbessern sich für die Bewohner auch die Möglichkeiten  der Inanspruchnahme  vielfältiger Einkaufsmöglichkeiten sowie von Kultur- und Freizeitangeboten.

Nachdem sich die Bewohner eingelebt haben, ist für den Sommer 2015 ein Tag der offenen Tür geplant.

Auch Interessant

In diesem Beitrag