HIV-Test im Selbstversuch durchführbar

Ein Test, um eine HIV-Erkrankung, auch zu Hause zu erkennen, steht schon seit einiger Zeit im Ausland zur Verfügung. Die Möglichkeit, nun auch in Deutschland einen zugelassenen Test...

653
653

Ein Test, um eine HIV-Erkrankung, auch zu Hause zu erkennen, steht schon seit einiger Zeit im Ausland zur Verfügung. Die Möglichkeit, nun auch in Deutschland einen zugelassenen Test in der Apotheke bekommen zu können, steigt. Die Diskussion regt sich, da doch viele Besteller hier eine Nachfrage offenkundig machen. Die Hauptproblematik ist die Handhabung und die Verlässlichkeit des Tests. Aber die bereits langjährige Erfahrung mit diesen Tests im Ausland kann beide Faktoren nahezu nichtig werden lassen. Da es sich aber um ein gesundheitspolitisches Problem handelt, befasst sich die Politik mit diesem intensiv. Auch andere Selbsttests können von dem Ausgang der Debatte betroffen sein.

Wie kaufe ich einen HIV-Schnelltest?

Hat der Apotheken-Kunde einen HIV-Schnelltest gekauft, dauert es im Allgemeinen nicht mehr als 20 Minuten, ehe eine erste Aussage über eine HIV-Infektion vorliegt. Die Tests, die bisher in Deutschland nicht verkauft werden, sind über Online-Apotheken und den entsprechenden Versandhandel unproblematisch im Internet zu beziehen. Eine schnelle Registrierung bei einer international operierenden Versandapotheke, bequeme Zahlung mit Kreditkarte oder anderen gängigen Zahlungsmitteln und schon ist der HIV Schnelltest auf dem Weg zum Kunden. Eine Freigabe hätte den Vorteil, dass auch in der heimischen Apotheke mit der passenden Beratung gekauft werden kann. Das wird die traditionell skeptischen deutschen Konsumenten sicherlich eher ansprechen, denn die Bereitschaft online zu bestellen ist sicherlich nicht durchgesetzt in der breiten Masse der Bevölkerung. Mitunter könnte gar eine Möglichkeit geschaffen werden, den Test in der Apotheke noch unter Begleitung durchzuführen.

Der HIV-Schnelltest – Vor- und Nachteile

Ein großer nachteil fällt schnell auf. Die Diagnose HIV ist psychologisch ein schwerer Schlag für die Betroffenen und bei einem Schnelltest zu Hause wäre der Patient mit dieser Diagnose zuerst einmal alleine. Das ist eine nicht ganz ungefährliche Situation, denn eine Behandlung muss unmittelbar einsetzen, damit die heutzutage vorhandenen Therapien auch greifen können. Die Anonymität des Tests ist aber ein unbestreitbarer Vorteil, da viele potentiell Infizierte den Weg zum Arzt oder einer Beratungsstelle scheuen. Es hat immer noch etwas mit einer Blöße und einer Schwäche zu tun, einen solchen Ort aufzusuchen und viele Menschen vermeiden den Test auf diese Art. Zu Hause würden womöglich einige Patienten auffallen, die ansonsten undiagnostiziert und dementsprechend untherapiert durchs Leben gehen. Schätzungen sprechen von 13000 Menschen in Deutschland, die eine HIV-Infektion haben, davon aber nichts wissen. Sie verbleiben als Dunkelziffer im Hintergrund. Um diese Zahl zu reduzieren, plädieren viele öffentliche Träger für die Freigabe der HIV-Schnelltests in Deutschland.

Die Übung macht noch immer den Meister

Eine Durchführung eines HIV-Schnelltests lässt sich einüben. Das sollte kein Hinderungsgrund sein. Schon andere Schnelltests machten bei der erstmaligen Benutzung Schwierigkeiten und sind heute eine Selbstverständlichkeit. Der Vorteil, viele bisher nicht erkannte Fälle, ans Tageslicht zu bringen, überwiegt eindeutig. Hier liegt eine echte Chance die Erkrankung HIV weiter zu bekämpfen und einzudämmen. Das geht aber nur, wenn flächendeckend die Erkrankungsrate bekannt ist und dagegen gearbeitet werden kann. Die private Vorgehensweise wird dazu führen, dass dieser Test gern zu Hause benutzt werden wird.

Foto: pixabay.com

Auch Interessant

In diesem Beitrag