Schullandheim wird wieder Schullandheim

Nach dem Auszug der letzten UMAs (unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) aus der Jugendeinrichtung Neukirch/Lausitz am 01.08.2018 wird die Einrichtung wieder als Schullandheim genutzt. Die Nutzung erfolgt auf der Grundlage...

610
610

Nach dem Auszug der letzten UMAs (unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) aus der Jugendeinrichtung Neukirch/Lausitz am 01.08.2018 wird die Einrichtung wieder als Schullandheim genutzt. Die Nutzung erfolgt auf der Grundlage eines Erbpachtvertrages mit dem Landkreis
Bautzen, welcher 1996 abgeschlossen wurde.
Die traditionsreiche Arbeit als Schullandheim wird nach 2 1/2 jähriger Pause fortgesetzt. Zur Modernisierung und Ausstattung stellte der Freistaat Sachsen kurzfristig eine Mitfinanzierung aus Steuermitteln zur Verfügung.
Bewilligt wurden 39.000€; 17.000€ stellt der Schullandheime e.V. aus Eigenmitteln zur Verfügung. Die Mittel werden genutzt zur Modernisierung der Toiletten im Erdgeschoss, Erneuerung des Fußbodenbelags sowie Maler- und Elektroarbeiten. Außer dem wurden neue Matratzen, Geschirr sowie Spiel- und Sportgeräte gekauft.

Auch Interessant

In diesem Beitrag