Verkehrschaos und Sperrung der Zeppelinstraße

Obwohl es in den Medien stand, waren zahlreiche Autofahrer überrascht und teilweise sichtlich genervt. Wegen der Arbeiten bleibt die Zeppelinstraße bis 4. November gesperrt. Bis Sommer 2019 sollen die...

1653
1653

Obwohl es in den Medien stand, waren zahlreiche Autofahrer überrascht und teilweise sichtlich genervt. Wegen der Arbeiten bleibt die Zeppelinstraße bis 4. November gesperrt. Bis Sommer 2019 sollen die alten Bahnbrücken verschwinden, neue Querungen errichtet und die Straße darunter deutlich verbreitert werden. Die Umleitung erfolgt über die Dr.-Peter-Jordan-Straße / Tzschirnerstraße / Neusalzaer Straße. In dieser Zeit sind folgende Arbeiten vorgesehen:

• Abbruch des Stellwerks R2 zwischen den Gleisen direkt über dem Widerlager der Brücke
• Aufbau einer Kabelhilfsbrücke neben der alten Brücke für die Umverlegung der im Baufeld befindlichen Kabel der Bahn
• Herstellen senkrechter Sägeschnitte durch die Widerlager der alten Brücke zur Vorbereitung des Abbruchs von Brückenabschnitten und Teilabbruch der alten Brücke
• Einbau einer Hilfsbrücke für ein Gleis

Während der Abbrucharbeiten muss aus Gründen der Sicherheit die Zeppelinstraße auch zeitweise zusätzlich für Fußgänger und Radfahrer gesperrt werden. Das betrifft die Zeiträume:

• 16. September (8 Uhr) bis 25. September (24 Uhr), Abbruch Stellwerk, Aufbau Kabelhilfsbrücke
• 10. bis 17. Oktober (jeweils ganztägig), Abbruch Brücke, Einbau Hilfsbrücke in Gleis 2

Zur Vorbereitung der Straßensperrung haben sich die Stadtverwaltung Bautzen, Ordnungsamt und Verkehr, die Polizei, der Bauherren Deutsche Bahn, das Landesamt für Straßenbau und Verkehr Bautzen (LASuV) und die bauausführende Firma Hentschke unter Abwägung der ungehinderten Verkehrsführung und der Sicherheits- und Lärmschutzaspekte die erforderlichen Sperrungen abgestimmt und festgelegt.

bautzen_zeppelinstr-stau

Gesamtvorhaben:

Die alte Eisenbahnbrücke wurde 1864 als Gewölbebrücke in Naturstein errichtet und 1899 durch eine Konstruktion mit Walzträgern in Beton (WIB) erweitert. Die lichte Weite beträgt an der engsten Stelle nur 9,0 m, die Durchfahrtshöhe in Gewölbemitte ist auf 3,8 m eingeschränkt, an den Seiten des Gewölbeteils auf 3,6 m.

Die Eisenbahnbrücke wird komplett neu gebaut. Dazu wird die Straße in diesem Bereich abgesenkt, um die Durchfahrtshöhe von 4,5 Meter zu erreichen. Gleichzeitig wird die lichte Weite der Brücke auf 18,25 Meter vergrößert, um zwei Fahrspuren, eine Abbiegespur und beidseitig Geh – und Radwege zu errichten. Weiter beinhaltet das Bauvorhaben umfangreiche Arbeiten im Bereich der Zeppelinstraße und den dort liegenden Leitungen. Die Arbeiten sollen 2019 abgeschlossen sein. Die Deutsche Bahn, der Bund, der Freistaat Sachsen und die Stadt Bautzen investieren in das Vorhaben rund neun Millionen Euro.

Auch Interessant

In this article