Wer kennt das Schicksal desertierter Nato-Soldaten?

Das Soldaten aus der DDR in den Westen flüchteten, weiß jeder. Dass Nato-Soldaten in die DDR überliefen, ist weitgehend unbekannt. Die »Villa Weigang« in Bautzen wurde für viele...

493
493

Das Soldaten aus der DDR in den Westen flüchteten, weiß jeder. Dass Nato-Soldaten in die DDR überliefen, ist weitgehend unbekannt. Die »Villa Weigang« in Bautzen wurde für viele von ihnen zur ersten Unterkunft. Sie war das Klubhaus der Organisation »Internationale Solidarität«, die sich um die Deserteure, aber auch um andere westliche Ausländer kümmerte, die in die DDR flüchteten oder übersiedelten.

Der Autor Peter Köpf widmet sich in seinem Buch »Wo ist Lieutenant Adkins? Das Schicksal desertierter Nato-Soldaten in der DDR« diesem vergessenen Kapitel des Ost-West-Konflikts. Die Deserteure hatten verschiedene Gründe für ihre Flucht in den Osten. In der DDR angekommen, umwarb die Staatssicherheit die Übergelaufenen. Der Autor beleuchtet zehn Geschichten von Deserteuren, die die Stasi »Freunde« nannte, aber wie Feinde behandelte.

Bei der Buchpremiere am 21. März 2013 um 19 Uhr werden am historischen Ort der Verleger Dr. Christoph Links und der Autor Peter Köpf einige dieser ungewöhnlichen Lebenswege nachzeichnen. Dabei wird auch auf die größtenteils unbekannte Geschichte eine der außergewöhnlichsten Jugenstilvillen Deutschlands zur Zeit des Kalten Krieges eingegangen, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft der ehemaligen Stasi-Sonderhaftanstalt »Bautzen II« befindet.

Die Buchpremiere ist eine gemeinsame Veranstaltung des Ch. Links Verlages Berlin und Monroe Veranstaltungen Bautzen mit Unterstützung der Gedenkstätte Bautzen. Zugleich eröffnet die Gedenkstätte Bautzen an diesem Abend ihr Jahresveranstaltungsprogramm. Mit insgesamt 14 Terminen beinhaltet es drei Ausstellungseröffnungen, Podiumsgespräche, Buchvorstellungen, Zeitzeugenführungen, die Reihe »Kino im Freihof« sowie das traditionelle »Chorkonzert zum Volkstrauertag«.

Der Eintritt ist frei. Auf Grund der begrenzten Platzzahl wird um eine kurze Anmeldung gebeten unter:
info.bautzen@stsg.smwk.sachsen.de oder Telefon 03591 / 40 474 oder Fax 03591 / 40 475

Auch Interessant

In diesem Beitrag