AfD-Stadträte wollen neue Parkplatzgestaltung

Bautzens AfD- Stadträte beantragen eine neue Parkplatzgestaltung und Verkehrsführung am Wendischen Graben. In der Pressemitteilung kritisieren sie die plötzliche Reduzierung ohne Einbeziehung der Öffentlichkeit und der Stadträte. Dieser,,Handstreich“...

626
626

Bautzens AfD- Stadträte beantragen eine neue Parkplatzgestaltung und Verkehrsführung am Wendischen Graben. In der Pressemitteilung kritisieren sie die plötzliche Reduzierung ohne Einbeziehung der Öffentlichkeit und der Stadträte. Dieser,,Handstreich“ reiht sich nahtlos in die bisherigen sachfernen Entscheidungen an dieser Stelle ein. Bürgern und Einzelhandel wurde die Parkplätze um über 60 Prozent reduziert.

Sollte die Parkplatzreduzierung allerdings aus dem neuen „Grün- und Freiraumkonzept der Stadt Bautzen“ resultieren, dann wissen die Bürger schon einmal, was ihnen in Zukunft noch bevorstehen könnte.

Die AfD schlägt daher diese Maßnahmen vor:

1. Die Verkehrsführung Gerberstraße – Töpferstraße zum ursprünglichen Verlaufzurück zu führen.

2. Wiederherstellung der Parkplätze am Wendischen Graben, allerdings in einer Schräganordnung zur besseren Einsicht in den fließenden Verkehr.

3. Wendischen Graben und Dr. Maria Grollmußstraße zur 30 km/h Zone erklären.

4. Der Verkehrsbereich sollte verkehrsplanerisch überarbeitet und unter Einbeziehung von Stadtrat, Bürgern und Einzelhändlern dauerhaft verbessert werden.

In this article