Biosphärenreservat lädt zum 22. Herbst-Naturmarkt

Der traditionelle Herbst-Naturmarkt im Biosphärenreservat öffnet am 7. September bereits zum 22. Mal seine Tore für Besucher aus Nah und Fern. Von 10 bis 17 Uhr laden die...

377
377

Der traditionelle Herbst-Naturmarkt im Biosphärenreservat öffnet am 7. September bereits zum 22. Mal seine Tore für Besucher aus Nah und Fern. Von 10 bis 17 Uhr laden die Biosphärenreservatsverwaltung sowie zahlreiche Händler, Handwerker und Vereine zum bunten Markttreiben im Malschwitzer Ortsteil Wartha ein.

Über 80 Händler bieten ein breites Angebot regionaler Produkte und lassen sich teilweise bei deren Herstellung über die Schulter schauen. Dabei werden traditionelle Handwerkstechniken wie Drechseln, Körbe flechten, Sense dengeln oder Töpfern vorgestellt. Für das leibliche Wohl sorgen wieder zahlreiche Gastwirte, Bäcker, Fleischereien und Hofläden von Land- und Fischwirten aus der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

Der diesjährige Herbst-Naturmarkt widmet sich dem Motto „Alte Haustierrassen“. Zahlreiche Tierhalter aus der Oberlausitz stellen auf einer Aktionsfläche ihre alten Rassen vor. So sind zum Beispiel Pommernenten, Deutsche Edelziegen, Sachsenhühner, Meißner Widder, Moorschnucken, das Schwarzwälder Kaltblut und Jersey-Rinder zu sehen. Für Fragen rund um deren Herkunft, Besonderheiten und Haltungsansprüche stehen die Tierhalter zur Verfügung.

In this article