Eine Holzwerkstatt für alle!

Als wir im Frühling die Werkstatt mit den Kindern einrichteten, brach das große Fieber aus. Die Kinder konnten alles gebrauchen, es wurde gesucht und gesammelt in der freien...

347
347

Als wir im Frühling die Werkstatt mit den Kindern einrichteten, brach das große Fieber aus.

Die Kinder konnten alles gebrauchen, es wurde gesucht und gesammelt in der freien Natur und im Materialraum. Die Eltern stöberten auch noch zuhause in ihrer Werkstatt und erfreuten uns mit kleinen Spenden. Ein Akkuschrauber wurde von netten Eltern gesponsert.

Da war was los zur Eröffnung unserer Holzwerkstatt und viele Ideen waren in den Köpfen der Kinder, was da alles gewerkelt werden könnte. Doch zuvor war es wichtig, mit den Kindern die Regeln zu besprechen, d.h. einiges Werkzeug wird nur in Beisein von Erwachsenen benutzt und anderes, wie das Schrauben, Schmirgeln und Hämmern führen sie, nach einer gewissen Übung, alleine aus. So lernen sie auch gleich mit den Gefahren umzugehen und worauf sie achten müssen.

Nach einigen Überlegungen reifte die Idee heran, eine Feuerwehr für das Freispiel im Garten herzustellen. Eine Sirene sei ja auch auf unseren Kindergartendach, meinten die Kinder, und wenn die Sirene ertönt, werden wir immer an die fleißigen und einsatzbereiten Feuerwehrkameraden erinnert. Und so manches Kind, ob Mädchen oder Junge, träumt davon, auch einmal Feuerwehrfrau oder -mann zu werden.

Gesagt – getan und unter Jens Weißflogs Aufsicht ging es mit Einsatzfreude an die Vorbereitung und dann ans Werkeln. Mit Unterstützung durch die Eltern, vor allem mit dem echten Spritzschlauch von Herrn Friedemann, war unser Vorhaben zu schaffen und ab heute haben wir unsere eigene

„Butterberg-Wichtel“ – Pickauer Feuerwehr.

Wir danken allen, die uns auf irgendeiner Art und Weise geholfen haben.

Kita-Leiterin Anke Sauer im Namen der Erzieher-und /Innen und aller Kinder

In this article