Geschäftsführerwechsel bei EWB

Der Geschäftsführer der Energie- und Wasserwerke Bautzen GmbH Volker Bartko übergibt zum ersten Januar an seinen Nachfolger Kai Kaufmann. Volker Bartko ist Gründungsgeschäftsführer der Energie- und Wasserwerke Bautzen....

755
755

Der Geschäftsführer der Energie- und Wasserwerke Bautzen GmbH Volker Bartko übergibt zum ersten Januar an seinen Nachfolger Kai Kaufmann.

Volker Bartko ist Gründungsgeschäftsführer der Energie- und Wasserwerke Bautzen. Der gebürtige Bautzener hat seit Anfang der 90-iger Jahre deren Entwicklung zum zuverlässigen Querverbund-Stadtwerk maßgeblich gestaltet. Er blickt stolz auf das gemeinsam mit seinen Mitarbeitern erreichte zurück. „Die EWB ist zuverlässiger Dienstleister für 26.000 Haushalte und 2.400 Industrie- und Gewerbekunden. Das Unternehmen ist ein wichtiger Bestandteil im kommunalen Unternehmensverbund der Stadt Bautzen. Besonders stolz bin ich auf die Neugestaltung der Fernwärmeversorgung in den letzten Jahren, denn eine hocheffiziente, umweltfreundliche Wärmeversorgung ist Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende. Es ist für mich der richtige Zeitpunkt, die Aufgaben in neue Hände zu legen. Daher bin ich sehr froh, dass wir mit Kai Kaufmann eine branchen- und führungserfahrene Person gewinnen konnten, die sich mit der Region verbunden fühlt.“, so der scheidende Geschäftsführer der EWB.

Volker Bartko wird weiter als Geschäftsführer der kommunalen Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH (BBB) die Entwicklung der Stadt Bautzen begleiten. Die BBB erbringt verschiedene städtische Dienstleistungen und ist Mehrheitsgesellschafter der EWB.

Kai Kaufmann wechselt von der eins energie in sachsen GmbH & Co. KG in Chemnitz, wo er zuletzt als Prokurist für Vertrieb, Handel und Kundenservice zuständig war, nach Bautzen. Dort hatte er in mehr als zwanzig Jahren verschiedene Führungsfunktionen in den Bereichen Vertrieb, Netz und Service begleitet und war Geschäftsführer einiger Tochterunternehmen. Er wird die EWB gemeinsam mit Andrea Ohm führen, die seit fast 10 Jahren als Geschäftsführerin den kaufmännischen Bereich verantwortet. Kai Kaufmann ist motiviert: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Menschen in und um die EWB. Für Bautzen habe ich mich sehr gern entschieden, weil ich hier nicht nur meine beruflichen Erfahrungen einbringe, sondern mich auch der Region besonders verbunden fühle und diese mitgestalten kann. Zweifellos steht die EWB wie die gesamte

Versorgungswirtschaft vor großen Herausforderungen. Energiepolitik und Digitalisierung sind da zwei ganz wesentliche Aspekte. Gemeinsam mit dem Team der EWB nehmen wir diese Herausforderungen an, stellen die Kunden in unseren Fokus und versorgen auch zukünftig zuverlässig und wirtschaftlich.

In this article