Gute Aussichten auf Sanierung bei Wurst- und Fleischwaren Bautzen

„Wir bereiten derzeit die Eröffnung des Insolvenzverfahrens für Anfang Dezember vor“, bestätigt Karlheinz Schlenkrich, Geschäftsführer der Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH. Anfang September hatte er beim Amtsgericht Dresden...

220
220

„Wir bereiten derzeit die Eröffnung des Insolvenzverfahrens für Anfang Dezember vor“, bestätigt Karlheinz Schlenkrich, Geschäftsführer der Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH. Anfang September hatte er beim Amtsgericht Dresden einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das Gericht bestätigte in der Folge am 4. September 2019 Herrn Rechtsanwalt Dr. Dirk Herzig von der Kanzlei Schultze & Braun als vorläufigen Sachwalter. Unterstützt wird Geschäftsführer Karlheinz Schlenkrich zudem durch den Generalbevollmächtigten Herrn Rechtsanwalt Thomas Beck sowie den Rechtsanwalt Folker Hochmuth von der Kanzlei Beck Rechtsanwälte. Der Sanierungsexperte steht der Geschäftsleitung im Zuge des Verfahrens beim operativen Geschäft zur Seite. Die Löhne der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wurst- und Fleischwaren Bautzen konnten im Antragsverfahren in den Monaten September, Oktober und November durch das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit abgedeckt werden.

Erste Erfolge im Eröffnungsverfahren

Wenn das Insolvenzverfahren in wenigen Tagen eröffnet wird, kann das Sanierungsteam bereits erste Erfolge verbuchen: „Wir konnten den Geschäftsbetrieb stabilisieren und vollumfänglich fortführen. Die Produktion und der Verkauf der Waren an die Kunden sind im gewohnten Umfang gewährleistet. Im Sanierungsteam arbeiten wir parallel dazu an einer nachhaltigen Lösung, um die Zukunft des Unternehmens mit seinen rund 70 Mitarbeitern, sowie Kunden und Partnern zu sichern“, sagt Rechtsanwalt Thomas Beck. Der vorläufiger Sachwalter Dr. Dirk Herzig ist ebenfalls optimistisch: „Ich begleite das Unternehmen als Vertreter der Gläubigerinteressen. Wir stehen derzeit in einem positiven und konstruktiven Dialog mit den Beteiligten.“ 

Zudem wurden die Dresdner Unternehmensberater von der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG mit einem strukturierten Investorenprozess beauftragt: „Wir suchen nach einem leistungsstarken Investor, der den Mitarbeitenden am Standort eine dauerhafte Zukunftsperspektive bietet. Der Betrieb verfügt über einen guten Ruf, erfahrenes Personal, eine moderne technische Ausstattung und über gewachsenes, langjähriges Kundenvertrauen. Das Interesse am Unternehmen ist deshalb groß, es fanden bereits erste Betriebsbesichtigungen statt und wir sind mit mehreren Interessenten im Gespräch“, sagt ABG Consulting-Geschäftsführer Simon Leopold.

Gründe für die Krise

Trotz eines soliden operativen Kerns haben es Unternehmen wie die Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH derzeit nicht einfach. Veränderte Ernährungsgewohnheiten, Fälle von Listerien bei Mitwettbewerbern, die zu Betriebsschließungen führten, was Vertrauensverlust von Verbrauchern zur Folge hatte, sowie eine knallharte Preispolitik der Lebensmittelhändler schaffen ein schwieriges Umfeld. Im Fall des Bautzner Unternehmens kam zu dieser Marktsituation noch der Wegfall eines internationalen Großkunden hinzu. „Wir stellen uns den Herausforderungen, möchten mit der Sanierung das Unternehmen neu aufstellen und den Standort erhalten“, berichtet Geschäftsführer Schlenkrich. „Die Kunden, Lieferanten und vor allem auch die Arbeitnehmer stehen zu uns und begleiten diesen Weg sehr engagiert. Wir sind zuversichtlich, dass eine gute Lösung gelingt“, so Schlenkrich weiter. 

Über die Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH

Das mittelständische Unternehmen wurde 2003 gegründet und beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese produzieren Wurst- und Fleischwaren für namhafte Discounter, Groß- und Einzelhändler sowie das Exportgeschäft. Das Sortiment besteht aus Brüh-, Koch- und frischer Rohwurst sowie Roh- und Kochschinken und verschiedenen Geflügelprodukten. Ihre Produkte vertreibt die Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH unter Markennamen wie „Meister‘s Bautzen“, „Meister‘s Bautzen Feuerabend“ oder „laFiness“. Ein eigener Werksverkauf und ein Onlineshop ergänzen das Portfolio.

Weitere Informationen unter: www.meisters-bautzen.de

In this article