Knapper AfD-Sieg im Oberland

Denkbar ganz knapp ging es bei den Erststimmen im Wahlkreis 1 zu, wo Frank Peschel letztlich mit 0,1 Prozent und rund 30 Stimmen vor der CDU-Kandidatin Patricia Wissel lag. Es...

429
429

Denkbar ganz knapp ging es bei den Erststimmen im Wahlkreis 1 zu, wo Frank Peschel letztlich mit 0,1 Prozent und rund 30 Stimmen vor der CDU-Kandidatin Patricia Wissel lag. Es war kurz vor Mitternacht, als er aufatmen konnte. „Wahnsinn. Ich kann es gar nicht glauben. Unglaublich.“ Das war sein erster Kommentar. Seine direkte Kontrahentin wird er im Landtag wiedersehen. Sie schaffte es über die Landesliste. Selbst in der Politik gibt es also eine ausgleichende Gerechtigkeit. So sieht es übrigens auch Frank Peschel. Mit 38,2 Prozent erreichte er übrigens das dritt beste Wahlergebnis für die AfD Sachsen bei der Landtagswahl. Nur Mario Berger und Mario Kumpf waren erfolgreicher.

Das Ergebnis bei den Zweitstimmen ist allerdings sehr deutlich. Hier gewann die AfD mit 800 Stimmen Vorsprung.

In this article