Polizeibericht vom 28.Juli

1. Medieninformation 28. Juli 2019, 12:00 UhrAutobahn nach Unfall voll gesperrt – ein Schwerverletzter BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen AS Kodersdorf und Görlitz 27.07.2019, 20:50 Uhr Samstagabend...

871
871

1. Medieninformation

28. Juli 2019, 12:00 UhrAutobahn nach Unfall voll gesperrt – ein Schwerverletzter

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen AS Kodersdorf und Görlitz

27.07.2019, 20:50 Uhr

Samstagabend befuhr ein 31-Jähriger mit seinem Sattelzug Scania die BAB 4 in Richtung Görlitz. Zwischen den Anschlussstellen Kodersdorf und Görlitz hielt das Fahrzeug aufgrund technischer Probleme auf dem Standstreifen. Ein 30-jähriger Fahrer des nachfolgenden Sattelzugs MAN stellte sein Fahrzeug daneben auf die rechte Fahrspur und wollte dem Scania Starthilfe geben. Diese entstandene Gefahrenstelle bemerkte der 63-jährige Fahrer eines Sattelzugs DAF nicht rechtzeitig, er fuhr auf den Sattelzug MAN auf, driftete in der Folge quer über die Fahrbahn und kam in der Mittelschutzplanke zum Stehen. Dabei erlitt der DAF-Fahrer schwere Verletzungen. Seine Ladung, Obst und Gemüse, verteilte sich über die Fahrbahn.

Aufgrund der Schwere des Unfalls kam die Freiwillige Feuerwehr aus Kodersdorf mit neun Kameraden sowie das Technische Hilfswerk Görlitz, die Autobahnmeisterei, der zuständige Havariekommissar und der Zoll zum Einsatz. Die BAB 4 wurde in Fahrtrichtung Görlitz an der Anschlussstelle Kodersdorf voll gesperrt und der nachfolgende Verkehr über Nebenstraßen umgeleitet. Aufgrund des geringen Fahrverkehrs kam es dort zu keinem Rückstau. Nach Beendigung der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme konnte die Sperrung gegen 09:55 Uhr aufgehoben werden.

Ihre Ansprechpartner

Pierre Clemens

Durchwahl

Telefon +49 3581 468-100

Telefax +49 3581 468-17106

presse.pd-gr@ polizei.sachsen.de

Görlitz,

28. Juli 2019

Hausanschrift:

Polizeidirektion Görlitz

Conrad-Schiedt-Straße 2

(Zufahrt über Teichstraße)

02826 Görlitz

www.polizei.sachsen.de Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz führt nun die weiteren Ermittlungen.

Autobahnpolizeirevier Bautzen

__________________________

Tankbetrug – Täter gefasst

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastanlage Oberlausitz Süd

27.07.2019, 05:45 Uhr

Samstagmorgen beobachtete ein Mitarbeiter der Rastanlage Oberlausitz Süd an der BAB 4, wie ein junger Mann seinen Pkw BMW betankte und anschließend ohne zu bezahlen vom Gelände wegfuhr. Durch die sofort alarmierte Polizeistreife konnte das Fahrzeug kurz vor der Grenze nach Polen festgestellt und angehalten werden. Gegen den 28-jährigen Fahrer wurde eine Anzeige wegen Betruges erstattet. Den ausstehenden Betrag in Höhe von 70 Euro beglich der Täter anschließend im Beisein der Polizei an der Tankanlage.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Pkw gegen Baum – Fahrerin schwer verletzt

Bautzen, Ortsteil Kleinwelka, B 96

27.07.2019, 05:30 Uhr

Am Samstag, in den frühen Morgenstunden, befuhr eine 20-Jährige mit ihrem Pkw Hyundai die B 96 aus Richtung Kleinwelka kommend in Richtung Bautzen. Nach dem Ausgang einer Rechtskurve kam die junge Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Die Fahrzeugführerin verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer und wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Die B 96 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Räumungsarbeiten bis ca. 08:00 Uhr voll gesperrt.

Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Städtebahn beschmiert

Kamenz, Robert-Koch-Platz

27.07.2019, 00:25 Uhr

Freitagnacht begaben sich Unbekannte auf das Bahnhofsgelände in Kamenz und besprühten einen Zug der Städtebahn großflächig mit schwarzer und weißer Farbe. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Täter wurden durch einen Zeugen gestört und ergriffen die Flucht. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Kellerboxen aufgebrochen

Lauta, Mittelstraße

25.07.2019, 15:30 Uhr – 27.07.2019, 14:00 Uhr

Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag verschafften sich unbekannte Täter Zugang zum Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses an der Mittelstraße in Lauta. Die Täter brachen drei Kellerboxen auf und entwendeten einen Akkuschrauber, Computerzubehör, ein schwarzes E-Bike der Marke „Fischer“ Ecoline ECU 1703, Farbe sowie 18 Flaschen Bauschaum. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 1.000 Euro, der Sachschaden beträgt etwa 50 Euro.

In this article