Vorfreude auf Großes Bautzener Reitturnier

Vom 26. bis 28. Juli 2019 laden die Veranstalter alle Pferdesportbegeisterten zu einem der größten Freiluftreitturniere in Sachsen auf die Reitanlage in Kubschütz ein. Bereits zum 13. Mal...

699
699

Vom 26. bis 28. Juli 2019 laden die Veranstalter alle Pferdesportbegeisterten zu einem der größten Freiluftreitturniere in Sachsen auf die Reitanlage in Kubschütz ein. Bereits zum 13. Mal findet auf der Anlage im Kubschützer Ortsteil Baschütz das „Große Bautzener Reitturnier“ statt. Ein anspruchsvolles Programm wurde für die Gäste und natürlich auch für die Reitsportler vorbereitet: von Dressur- und Springwettbewerben über den traditionellen „Großen Preis von Bautzen“, den Publikumsliebling Barrierenspringprüfung Klasse S* bis hin zur Großen Baschützer Turnierparty am Samstagabend. Die erfahrenen Organisatoren um Turnierleiter Martin Sämann erwarten zum Reitturnier dieses Jahr etwa 1.150 Starts. Die etablierte Veranstaltung lockt begeisterte Pferdesportler und Zuschauer von weit über die sächsischen Grenzen hinaus in die Oberlausitz. Neben Aktiven aus den neuen Bundesländern reisen sogar Pferde und Reiter aus Hessen und dem polnischen Teil Niederschlesiens zum Turnier an. Insgesamt werden gut 600 Pferde am Wochenende erwartet.

Der bewährten Tradition folgend findet auch in diesem Jahr das Große Bautzener Reitturnier am letzten Juli-Wochenende statt. „Wir haben erneut für alle Teilnehmer und Zuschauer ein buntes Programm auf der Baschützer Anlage zusammengestellt. In verschiedenen Leistungsklassen finden Spring- und Dressurwettbewerbe statt, letztere dank Sponsoren auf neu sanierten Sandplätzen. Höhepunkte bilden der ‚Große Preis von Bautzen’, der ‚Prix St. Georges’ oder auch die Championatswertung ‚Blick der Oberlausitz’, die über alle drei Turniertage hinweg sowohl für die Dressur- als auch für die Springprüfungen durchgeführt und am Sonntag vergeben wird“, so Martin Sämann, Turnierleiter vom Pferdesport Bautzen e.V. Seit der ersten Ausrichtung des Turniers ist es über die Jahre stetig gewachsen, mittlerweile findet sich nicht nur die ostdeutsche Reitsportszene in starker Besetzung auf dem Turnier wieder. Gerade einmal 20 der rund 250 Reiter kommen im Übrigen aus dem
Landkreis Bautzen – Chancen auf einige Platzierungen hat dabei unter anderem Laura Grundmann vom Pferdesport Bautzen e.V.

Offizieller Start des Turniers ist am Freitag, 26. Juli, um 8 Uhr auf der Baschützer Reitanlage. Über den Tag hinweg steigert sich dann der Schwierigkeitsgrad der Prüfungen. Das Turnier verbindet Prüfungen und Wettbewerbe für den Amateur- und Spitzensport. Bei gutem Wetter rechnen die Veranstalter wieder mit rund 3.000 begeisterten Zuschauern am Turnierwochenende. Ein besonderes Spektakel ist die Sonderspringprüfung „Barrierenspringen“ mit knapp 20 gemeldeten Startern am Samstagabend. Im Anschluss daran sorgt eine Party im Festzelt für beste Unterhaltung.

„Der Einlass für die Turnierparty beginnt 19.30 Uhr, da sind dann nicht nur die Reiter, sondern auch Zuschauer und die ganze Oberlausitz willkommen. Das Turnierwochenende wird begleitet von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Hüpfburg und Blasmusik am Sonntag. Auch für das leibliche Wohl haben wir gesorgt: Leckeres vom Grill, eine Gulaschkanone sowie Kaffee und Kuchen aus unserer Dorfbäckerei – da ist sicher für jeden Reiter und Gast etwas dabei“, so Stefan Richter, Kubschützer Bäckermeister und Pressesprecher des Großen Bautzener Reitturniers. „Unsere Oberlausitzer Hefekuchen, die wir nach einem alten Familienrezept seit Jahrzehnten unverändert backen, werden auch in diesem Jahr die Verkaufshighlights am Kuchenstand des Vereins sein. Passend zum Turnier werden wir den ersten Butterstreuselkuchen noch mit einem großen Schokoladen-Hufeisen versehen“, so Richter weiter.

An allen drei Turniertagen haben Kinder bis 1,40 Meter Größe wie gewohnt freien Eintritt.

In this article