OHTL-Region: Neuausrichtung und Regionalkonferenz 2017

Der „Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V./ Towarstwo za wuwiće Hornjołužiskeje hole a hatow“ (kurz: OHTL-Verein) hat auf seiner Mitglieder- und Wahlversammlung am 25. September...

324
324

Der „Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V./ Towarstwo za wuwiće Hornjołužiskeje hole a hatow“ (kurz: OHTL-Verein) hat auf seiner Mitglieder- und Wahlversammlung am 25. September 2017 in der Gaststätte „Meja“ in Radibor einen neuen Vorstand gewählt. Marko Kowar, Geschäftsführer der Domowina – Bund Lausitzer Sorben e. V., Wolfgang Zettwitz, Leiter der Verbandsverwaltung des Regionalen Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien, und Mirko Domaschke, Verbandsvorsitzender des Verwaltungsverbandes „Am Klosterwasser“, wurden im Amt bestätigt. Neu gewählt wurden Swen Nowotny, Bürgermeister der Gemeinde Königswartha, und Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatverwaltung (Staatsbetrieb Sachsenforst Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft).
Der OHTL-Verein wird zukünftig neben der Regionalentwicklung mittels des EPLR-Entwicklungsprogrammes für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen auch für die Entwicklung und Interessenvertretung eines umweltverträglichen Tourismus aktiv werden. Diese Neuausrichtung erfolgt auf Grundlage der letzten Änderung der LEADER-Entwicklungsstrategie. Dafür wurde eine Neufassung der Satzung durch die OHTL-Mitgliederversammlung beschlossen.
Die OHTL-Regionalkonferenz 2017 findet am 16. Oktober 2017 von 13 bis 17 Uhr statt. Es ist eine gemeinsame Busrundfahrt zu LEADER-Projekten in der Umsetzung geplant. Die Einladung an alle Mitglieder der LEADER-Aktionsgruppe, regionale Akteure und Vereinsmitglieder erfolgt Anfang Oktober. Die Veranstaltung ist öffentlich; Interessenten melden sich bitte beim OHTL-Regionalbüro an.
Beim LEADER-Aufruf Nr. 7 in der Laufzeit von Juni bis September 2017 wurden über 30 Projektanträge für eine Förderung eingereicht. Das ist erfreulich. Es zeigt den Willen vieler OHTL-Akteure, gute Ideen für die Region in konkrete Vorhaben umzusetzen. Das Entscheidungsgremium bewertet die Projekte am 20. November 2017 und wählt die zu fördernden Maßnahmen aus.

Allgemeine Informationen:
Die OHTL-REGION – das Land der 1.000 Teiche in der Lausitz
Namensgeber für die Region ist das UNESCO-Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“, nördlich von Bautzen/ Budyšin im Herzen der Oberlausitz gelegen. Die OHTL-Region ist das kulturelle Zentrum der Sorben. Hier werden sorbische Traditionen gepflegt und wird Zweisprachigkeit gelebt. Landschaftsprägende Nutzungen sind die Fischerei und die Forstwirtschaft; regionale Wertschöpfung erfolgt vorrangig in landwirtschaftlichen klein- und mittelständischen Unternehmen und in traditionellen Handwerksbetrieben.
Die OHTL-Region ist eine von 30 anerkannten LEADER-Regionen in Sachsen. In der Förderperiode 2014 bis 2020 werden 12,5 Mio. Euro LEADER-Fördermittel zielgerichtet nach der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) investiert. Der Gebietskulisse der OHTL-Region gehören drei Städte (Bautzen, Weißenberg und Wittichenau) und 13 Gemeinden (Burkau, Crostwitz, Großdubrau, Königswartha, Nebelschütz, Neschwitz, Malschwitz, Oßling, Panschwitz-Kuckau, Puschwitz, Radibor, Ralbitz-Rosenthal, Räckelwitz) an. Die Region deckt eine Fläche von ca. 670 qkm mit rund 80.000 Einwohner ab.
DER OHTL-VEREIN – Regionale Wertschöpfung und Lebensqualität
Der OHTL-Verein gestaltet und organisiert die nachhaltige Entwicklung der Region. Die Förderung der regionalen Wertschöpfung und die Sicherung einer guten Lebensqualität sind das Ziel und der Mittelpunkt unseres Handelns.
Wir unterstützen Akteure, welche ein aktives Interesse an der regionalen Entwicklung haben: Kommunen, Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und andere Organisationen. Wir informieren, vernetzen und bringen die passenden Akteure und Initiativen in unserer Region zusammen, um Projektideen zu realisieren und einen Mehrwert zu schaffen.
Der OHTL-Verein hat derzeit 33 Mitglieder – Kommunen, Unternehmen, Privatpersonen und andere Organisationen, die sich der Idee der Regionalentwicklung verbunden fühlen und diese unterstützen möchten. Jüngstes OHTL-Mitglied ist die Budissa Agrar AG.

Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V.
Gutsstr. 4 c
02699 Königswartha
www.ohtl.de

Auch Interessant

In diesem Beitrag