20.000 Gäste im HAUS DER TAUSEND TEICHE

Sieben Jahre nach der Eröffnung des Besucherinformationszentrums HAUS DER TAUSEND TEICHE im Malschwitzer Ortsteil Wartha konnten erstmals 20.000 Besucher in einem Jahr begrüßt werden. Damit endet die Saison...

467
467

Sieben Jahre nach der Eröffnung des Besucherinformationszentrums HAUS DER TAUSEND TEICHE im Malschwitzer Ortsteil Wartha konnten erstmals 20.000 Besucher in einem Jahr begrüßt werden. Damit endet die Saison mit einer lang ersehnten vorweihnachtlichen Überraschung.

Der Jubiläumsbesucher war am 18. Dezember 2019 Fritz Warkus aus Kleinsaubernitz. Für ihn war es nicht der erste Besuch im HAUS DER TAUSEND TEICHE. „Ich komme hier des Öfteren her, um mich zu informieren oder die ein oder andere Veranstaltung, wie den Warthaer Naturmarkt, zu besuchen“. Regelmäßig wird das Informationszentrum von Einheimischen und Gästen des Biosphärenreservates besucht, berichtet Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung. „Das jährlich steigende Interesse an der Ausstellung oder an einer der über 100 Veranstaltungen sind deutlich zu spüren. Inzwischen haben wir seit der Eröffnung im März 2012 rund 127.000 Besucher aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern begrüßen dürfen. Vorrangig verzeichnen wir hierbei Gäste aus Sachsen, Brandenburg, Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen. Dabei sind 53% aller Besucher Familien mit Kindern zwischen 3 und 13 Jahren.“

Generell erlangt das HAUS DER TAUSEND TEICHE immer mehr Bekanntheit in der Bevölkerung und lässt die Besucherzahlen ansteigen. So konnte gegenüber dem letzten Jahr noch einmal die Gesamtbesucherzahl um gute 11% gesteigert werden.  Dies ist nicht zuletzt auf die vielen Initiativen zurück zu führen, mit denen das HAUS DER TAUSEND TEICHE vermarktet wird. So ist es seit dem Jahr 2017 „Freizeitknüller der Oberlausitz“ und seit 2018 mit dem Zertifikat „familienfreundliche Freizeiteinrichtung“ ausgezeichnet.

Das Besucherinformationszentrum auf dem Vier-Seiten-Hof in Wartha hält über den Jahresverlauf so einige Überraschungen bereit. Sei es die multimediale Ausstellung zur jahrhundertealten Tradition der Teichwirtschaft sowie zur Flora und Fauna des Biosphärenreservats, das gerade an warmen Sommertagen beliebte Wasserspielgelände im Außenbereich oder der angrenzende Naturerlebnispfad „Guttauer Teiche und Olbasee“.

Für Fritz Warkus steht hingegen jetzt schon fest, dass dies auch weiterhin nicht sein letzter Besuch im HAUS DER TAUSEND TEICHE gewesen sein wird. Denn er kann sich über eine Jahreskarte für die Dauerausstellung und die im Haus stattfindenden Veranstaltungen freuen. Dadurch wird er hoffentlich noch öfter in der einzigartigen Naturlandschaft anzutreffen sein und seinen Freunden und Verwandten das Biosphärenreservat weiterempfehlen.

In this article