Bäckerausbildung soll nach Görlitz

Für die Berufsschulnetzplanung gibt es einen ersten Arbeitsentwurf. Dieser sieht vor, dass ab dem Schuljahr 2021/ 2022 die Ausbildungsberufe Bäcker/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei nicht mehr in...

1019
1019

Für die Berufsschulnetzplanung gibt es einen ersten Arbeitsentwurf. Dieser sieht vor, dass ab dem Schuljahr 2021/ 2022 die Ausbildungsberufe Bäcker/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei nicht mehr in BSZ Bautzen, sondern in Görlitz stattfinden sollen.

Die Bäckerinnung Bautzen ist von dem Entwurf völlig überrascht und verweist auf die „modern ausgestattete Backstube“ und die fehlende Ausbildung im BSZ Görlitz. Zudem sei „das oft bestehende Problem der Berufsschullehrer in Bautzen gelöst“.

Frank Peschel, AfD-Landtagsabgeordneter aus Bautzen, verweist auf die wohnortnahe Ausbildung und die Stärkung des gesamten Handwerks in Bautzen. Er appelliert an die Landesregierung und das Schulamt, „den jetzigen Entwurf nicht weiter zu verfolgen“ und „nicht eine Oberlausitzer Stadt gegen eine Andere auszuspielen.“

In this article