Bischofswerda dankt Neukircher Naturschutzzentrum

Bischofswerdaer Umweltsünder haben den Mitarbeitern des Naturschutzzentrums „Oberlausitzer Bergland“ aus Neukirch kürzlich reichlich Arbeit verschafft. Das Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises Bautzen hatte die Naturschützer im Vorfeld befugt,...

464
464

Bischofswerdaer Umweltsünder haben den Mitarbeitern des Naturschutzzentrums „Oberlausitzer Bergland“ aus Neukirch kürzlich reichlich Arbeit verschafft. Das Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises Bautzen hatte die Naturschützer im Vorfeld befugt, eventuell vorkommende illegale Müllablagerungen im südlichen Landkreis Bautzen zu beseitigen und zu entsorgen. Das Ordnungsamt der Stadt Bischofswerda hatte daraufhin einige Brennpunkte mit illegal abgelagertem Müll in Bischofswerda und den Ortsteilen nach Neukirch gemeldet. Besonders in den Ortslagen Belmsdorf und Bischofswerda-Süd sowie an Parkplätzen und Sammelcontainern wurden die fleißigen Müllsammler fündig. „Wir danken dem Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises und dem Neukircher Naturschutzzentrum für diese Aktion, die für eine schönere und sauberere Stadt sorgt. Gleichzeitig appelliere ich an alle Bürgerinnen und Bürger, illegale Müllablagerungen zu unterlassen bzw. deren Verursacher an das Ordnungsamt der Stadt oder die Polizei zu melden“, so Sybille Müller, Leiterin des Familien- und Ordnungsamtes der Stadt Bischofswerda.

In this article