Handwerkerberatung im Bischofswerdaer Rathaus

Die Stadtverwaltung Bischofswerda und die Handwerkskammer Dresden (HWK) bieten seit April 2016 Handwerksunternehmen Bischofswerdaer Landes ein kostenloses Beratungsangebot an. Rund sechs bis acht Mal im Jahr – das...

295
295

Die Stadtverwaltung Bischofswerda und die Handwerkskammer Dresden (HWK) bieten seit April 2016 Handwerksunternehmen Bischofswerdaer Landes ein kostenloses Beratungsangebot an. Rund sechs bis acht Mal im Jahr – das nächste Mal am Mittwoch, dem 23. Juni 2021, 9 bis 14 Uhr – werden der betriebswirtschaftliche Berater der HWK, Dirk Siegmund, und der Wirtschaftsförderer der Stadt Bischofswerda, Manuel Saring, im Kleinen Saal des Rathauses den Unternehmern für Fragen zur Verfügung stehen. Die HWK bietet den Beratungstag zusammen mit der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft mbH dieses Mal direkt zum Thema „Unternehmensnachfolge“ an.

„Fachkräftesuche oder Firmennachfolge sind die beherrschenden Themen unserer Treffen. Viele Handwerker, die nach der Wende den Sprung in die Selbständigkeit gewagt hatten, stehen jetzt am Ende ihres Berufslebens. Man kann nie zeitig genug anfangen, einen geeigneten Nachfolger für die Weiterführung des Handwerkbetriebes zu finden. Gerade hier ergibt sich eine langwierige Prozesskette die wir als Stadtverwaltung gemeinsam mit der HWK aktiv begleiten“, berichtet Manuel Saring über die wichtigsten Schwerpunkte der Beratungen.

Zur besseren Koordinierung des Beratungstages wird um eine Voranmeldung bei Dirk Siegmund unter Tel. 0351-4640947 oder bei Manuel Saring unter Tel. 03594-786215, Fax 03594-786219 oder Mail manuel.saring@bischofswerda.de gebeten.

In this article