Staatsministerin Klepsch besucht Campingplatz am Stausee

Tourismusministerin Barbara Klepsch besuchte 4. August 2021 den Campingplatz am Stausee Bautzen. Am Besuch nahmen auch die beiden Bautzener Landtagsabgeordneten Marko Schiemann (CDU) und Frank Peschel (AfD) sowie...

279
279

Tourismusministerin Barbara Klepsch besuchte 4. August 2021 den Campingplatz am Stausee Bautzen. Am Besuch nahmen auch die beiden Bautzener Landtagsabgeordneten Marko Schiemann (CDU) und Frank Peschel (AfD) sowie Bautzens Oberbürgermeister Alexander Ahrens teil.

Die Inhaberin Birgit Haubner berichtete im Einzelnen über die Auswirkungen auf Umsatz und Betrieb der letzten anderthalb Jahre während der starken Einschränkungen im Tourismus.

von links: AfD-Landtagsabgeordneter Frank Peschel, CDU-Landtagsabgeordneter Marko Schiemann, Bautzens OB Alexander Ahrens, Campingplatzinhaberin Birgit Haubner und Ministerin Barbara Klepsch (CDU). Foto: Carmen Schumann

„Ich hoffe sehr, dass bei bestem Sommerwetter umsatzstarke Wochen und Monate vor den Betreibern liegen. Der Neustart der touristischen Einrichtungen in Sachsen liegt mir sehr am Herzen. Wichtig ist derzeit aus meiner Sicht, dass die Unternehmen ihr Recht auf Überbrückungshilfen des Bundes gelten machen“ betonte Tourismusministerin Barbara Klepsch.

Der Sommertourismus läuft derzeit in Sachsen ganz besonders für Feriendomizile am Wasser auf vollen Touren. Der Campingplatz Natur- und AbenteuerCamping am Stausee Bautzen gilt in der Oberlausitz als besonders attraktives Reiseziel für Camping- und Caravaning-Touristen in Sachsen. Gehört er doch zu den modernsten Campingplätzen in der Region.

In this article