Tag des offenen Denkmals – „Sein und Schein“

Unter dem Motto „Sein und Schein“ findet am Sonntag, dem 12. September 2021, wieder der Tag des offenen Denkmals in Bautzen statt. Mit dabei sind 23 sowohl altbekannte...

225
225

Unter dem Motto „Sein und Schein“ findet am Sonntag, dem 12. September 2021, wieder der Tag des offenen Denkmals in Bautzen statt. Mit dabei sind 23 sowohl altbekannte als auch bisher nicht zugängliche Objekte.

Nach der Eröffnung des Tages um 10.00 Uhr auf dem Hauptmarkt durch die Bürgermeisterin für Bauwesen, Juliane Naumann, erwarten neben den geschichtsträchtigen Gebäuden der Stadt Bautzen auch andere Programmpunkte die Besucherinnen und Besucher. So findet zum Beispiel von 10.00 bis 10.20 Uhr das Turmblasen mit dem Bläserquartett des Posaunenchores des Kirchspiels Bautzen auf dem Rathausturm statt. Weitere musikalische Darbietungen gibt es durch das Streichquartett Continuo und die Band Enerjazzer. Auf dem Hauptmarkt werden Schülerinnen und Schüler des Schiller-Gymnasiums Hydranten, Pflanzen und Pflastersteine in Kreidewesen verwandeln. Das Deutsch-Sorbische Volkstheater lädt zur Bühnenwerkstatt ein.

In verschiedenen Objekten werden auch in diesem Jahr Führungen angeboten. Bei einigen ist es notwendig, sich vorab bis zum 9. September, 12.00 Uhr unter baudezernat(at)bautzen.de anzumelden. Das betrifft:

  • Eule Orgelbau: ausschließlich Führungen um 14.00 und 16.00 Uhr für max. 20 Personen
  • Barockhaus An den Fleischbänken 7: 12.00 / 12.30 / 13.00 / 13.30 / 14.00 Uhr für max. 20 Personen
  • „Grüfte, Denkmale, Künstlergräber“ auf dem Taucherfriedhof: 10.00 und 11.30 Uhr für max. 25 Personen

Für die Führungen auf dem Taucherfriedhof gibt es nur noch wenige freie Plätze.

In this article