Unterstützung für linksextreme Vereine in Bautzen?

So liest sich ein Brief vieler Mitglieder des Finanzausschusses der Stadt Bautzen an den PfD Begleitausschuss Bautzen. Wörtlich heißt es: „Ab einem Förderbetrag von 2.500 Euro besteht bekanntermaßen...

628
628

So liest sich ein Brief vieler Mitglieder des Finanzausschusses der Stadt Bautzen an den PfD Begleitausschuss Bautzen. Wörtlich heißt es: „Ab einem Förderbetrag von 2.500 Euro besteht bekanntermaßen eine Kontroll und Letztentscheidungskompetenz des Finanzausschusses. Von dieser Prärogative hat der Finanzausschuss im Falle des Antrages „Bouncen in Bautzen“ Gebrauch gemacht und aus übergeordneten politischen Gründen (konkret: Teilnahme mindestens eines/r als linksextrem bekannten Vereins bzw. vereinsähnlichen Struktur) den Antrag abgelehnt….“ Weiter weiter heißt es „Das aus unserer Sicht sehr bedenkliche, vor allem hochgradig undemokratische Agieren des federführenden Amtes und der Koordinations- und Fachstelle rügen wir hiermit auf das Schärfste.“

In this article